Großbritannien – Bayerns wichtigster Absatzmarkt in der EU

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Für die bayerische Wirtschaft war Großbritannien auch 2016 der wichtigste Handelspartner in der EU: Zwischen Januar und September verkauften Firmen aus dem Freistaat Waren im Wert 11,7 Milliarden Euro auf die Insel.

Das ist mehr, als beispielsweise in Nachbarländer wie Österreich oder Tschechien. Dabei ist die Unsicherheit groß: Noch vor einem Jahr kostete ein Britisches Pfund über 1,40 Euro, nach dem Brexit-Votum verlor die Währung massiv an Wert und hat sich inzwischen bei 1,17 Euro eingependelt.

seh

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare