Geld für Q-Cells-Gläubiger

Bitterfeld-Wolfen – Die Gläubiger des pleitegegangenen Solarunternehmens Q-Cells SE sollen noch in diesem Jahr eine erste Abschlagszahlung aus der Insolvenzmasse erhalten. Für einen Großteil der mehr als 2600 Forderungen würden 8,5 Prozent ausgezahlt, teilte der Insolvenzverwalter am Freitag mit.

Insgesamt wurden Ansprüche in Höhe von mehr als 1,6 Milliarden Euro erhoben.

Zu den Gläubigern der früheren Q-Cells SE in Bitterfeld-Wolfen gehören unter anderem die Käufer von Anleihen sowie weitere Kapitalgeber wie etwa Banken. Aber auch Lieferanten oder Handwerker sind darunter. Eine eigene Gruppe bilden Kunden, die Gewährleistungsansprüche geltend machen. Darunter sind etwa große Solarkraftwerkbetreiber, die zunächst 0,7 Prozent ihrer Forderung erhalten sollen.  dpa

Kommentare