Geiz auch bei Edel-Zutaten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

verbraucher Auch bei Feinkost-Lebensmitteln sollten Verbraucher die Zutatenliste genau lesen.

Denn häufig enthalten die Produkte die auf der Vorderseite beworbene luxuriöse Zutat nur in geringen Mengen. Zu diesem Ergebnis kommt die Verbraucherzentrale. Der charakteristische Geschmack werde in zwei Dritteln der Fälle durch Aromastoffe erzielt. So fanden die Verbraucherschützer auf der Zutatenliste einer Hummersuppe nur eine Fischbrühe mit einer Paste aus Krustentierextrakt sowie 9 Prozent Garnelen. In einem Champagnertörtchen steckten laut Inhaltsangabe nur 0,6 Prozent Champagner. Weitere Zutaten waren demnach Aroma, Alkohol und Weißwein. Bei einer Rosenblätter-Schokolade standen auf der Zutatenliste nur 0,1 Prozent Rosenblütenblätter, bei einem Trüffel-Balsamico neben Trüffelaroma nur 0,05 Prozent Trüffel. Luxuriös seien oft nur die Preise der Produkte.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare