RECHT

WG darf Mitglieder austauschen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wird eine Wohnung ausdrücklich an eine WG vermietet, hat sie das Recht, einzelne Mitbewohner auszuwechseln.

Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) hin. Der Vermieter muss es dann akzeptieren, wenn ein Mitglied ausscheidet und ein neuer Mitbewohner aufgenommen wird. Nach einem Urteil des Landgerichts Berlin (Az.: 65 S 314/15) ist hierzu keine ausdrückliche Genehmigung des Vermieters erforderlich. Es genüge, wenn dem Vermieter die Wechselabsicht angezeigt wird. Er könne nur in Ausnahmefällen widersprechen – etwa, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Die fehlende Zahlungsfähigkeit des neuen Mieters im Vergleich zum ausscheidenden Mieter könne ein derartiger Grund sein.  dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare