Börsen im Überblick

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dax: Verluste zum Jahresauftakt Der Dax hat seine Rekordjagd vorerst abgebrochen: Am ersten Handelstag des neuen Jahres belastete nach schwachen Konjunkturdaten aus China auch die verhaltene Entwicklung an der Wall Street.

Der Leitindex hatte zum Auftakt bei 9620,93 Punkten noch ein Rekordhoch erreicht, rutschte dann aber schnell in die Verlustzone ab und schloss 1,59 Prozent tiefer bei 9400,04 Punkten. „Nach der imposanten Jahresendrally gehen Anleger zunächst auf Nummer sicher und nehmen Gewinne mit“, kommentierte Marktanalyst Gregor Kuhn vom Broker IG das Börsengeschehen.

Zu den schwächsten Werten im Leitindex zählten zum Jahresauftakt RWE und K+S, die bereits 2013 unter den größten Verlierern zu finden waren. Für die Aktien des Energiekonzerns RWE ging es als Schlusslicht um 3,61 Prozent bergab. Die Aktien des Salz- und Düngemittelherstellers K+S büßten 3,42 Prozent ein – sie hatten im alten Jahr mit einem Absturz von 36 Prozent mehr als jeder andere Dax-Titel an Wert eingebüßt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 1,61 Prozent am Montag auf 1,65 Prozent.  dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare