Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teuerungsrate zieht im März wieder an; Türkei wächst stärker als China; KfW: Zu wenig innovative Firmen; Facebook verbannt Datenhändler

Teuerungsrate zieht im März wieder an

Anziehende Energiepreise und Preisaufschläge bei Reisen zu Ostern haben die Teuerungsrate in Deutschland wieder etwas nach oben getrieben. Die Verbraucherpreise lagen im März um 1,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten mitteilte. Im Februar hatte die Inflation bei 1,4 Prozent gelegen. Energie verteuerte sich binnen Jahresfrist um 0,5, Nahrungsmittel um 2,9 Prozent.

Türkei wächst stärker als China

Nach einer Wachstumsdelle wegen des Putschversuches 2016 hat die Wirtschaft in der Türkei 2017 noch stärker als die in China zugelegt. Die türkische Volkswirtschaft sei im Jahresvergleich um 7,4 Prozent gewachsen, wie das türkische Statistikamt mitteilte. Analysten warnten aber vor verfrühter Euphorie. Im Jahr zuvor hatte das nachträglich angepasste Wirtschaftswachstum bei 3,2 Prozent gelegen. In China lag das Wachstum 2017 nach offiziellen Angaben bei 6,9 Prozent.

KfW: Zu wenig innovative Firmen

In Deutschland setzen einer Studie zufolge zu wenig Mittelständler auf Innovationen. Zwar stieg zuletzt die Zahl der Firmen, die in neuartige Produkte oder Prozesse investierten, wie eine Studie der staatlichen Förderbank KfW zeigt. Doch der Anteil der innovativen Unternehmen am Mittelstand sei mit 27 Prozent von seinem Höchststand von 42 Prozent in den Jahren 2004/2006 weit entfernt.

Facebook verbannt Datenhändler

Facebook zieht weitere Konsequenzen aus dem Datenskandal. Die Zusammenarbeit mit externen Datenhändlern, mit deren Hilfe Werbung bisher personalisiert werden kann, wird beendet. Der Schritt solle den Schutz der Privatsphäre auf Facebook verbessern – auch wenn der aktuelle Zustand dem üblichen Vorgehen in der Branche entspreche, hieß es in einer Mitteilung.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare