Aktuelles in Kürze

Bitcoin erreicht Rekordhoch; Chemiekonzern BASF mit mehr Gewinn; Kritik an Plänen zur Einlagensicherung

Bitcoin erreicht Rekordhoch

Die Digitalwährung Bitcoin hat am Freitag den rasanten Höhenflug der vergangenen Handelstage fortgesetzt und ein Rekordhoch erreicht.In der Nacht sprang der Kurs erstmals über die Marke von 1200 US-Dollar und stieg zeitweise bis auf 1218,85 Dollar. Politische Unsicherheiten verleihen der Kryptowährung Aufwind.

Chemiekonzern BASF mit mehr Gewinn

BASF hat von höheren Öl- und Gaspreisen profitiert. Der Gewinn legte 2016 um zwei Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zu. Die fehlenden Erdgashandelsaktivitäten hinterließen aber tiefe Spuren in der Bilanz. Im Zuge eines Tausches hatte BASF sein Gashandels- und Gasspeichergeschäft an den russischen Energieriesen Gazprom abgegeben. Der Umsatz schrumpfte um 18 Prozent auf 57,6 Milliarden Euro.

Kritik an Plänen zur Einlagensicherung

Das Geld, das Städte und Gemeinden bei Banken angelegt haben, muss auch künftig gegen eine Insolvenz der Bank abgesichert sein. Das fordert der Bayerische Gemeindetag. Er wendet sich damit gegen die Pläne des Bundesverbands deutscher Banken, der in einer Reform seiner freiwilligen Einlagensicherung Bund, Länder und Kommunen vom Schutz des Einlagensicherungsfonds ausnehmen will.

Kommentare