Aktuelles in Kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Heizung: Rückzahlung für viele Haushalte; Kritik an Abfindung für Trump-Berater; Middelhoff muss erneut vor Gericht; Bayerische Firmen höchst zufrieden

Heizung: Rückzahlung für viele Haushalte

Heizen mit Öl war 2016 im Schnitt 14 Prozent günstiger als im Jahr zuvor. Das ergaben Berechnungen des Deutschen Mieterbundes. Grund sind niedrigere Brennstoffpreise. „Fast jeder zweite Haushalt kann mit deutlich niedrigeren Heizkosten und gegebenenfalls Rückzahlungen rechnen“, teilte Geschäftsführer Ulrich Ropertz mit. In einer 70-Quadratmeter-Wohnung entstanden 2016 Heizkosten von durchschnittlich 649 Euro (Öl), 830 Euro (Gas) oder 907 Euro (Fernwärme).

Kritik an Abfindung für Trump-Berater

Die hohe Abfindung von Ex-Arbeitgeber Goldman Sachs für Donald Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn sorgt für Kritik. „Goldman Sachs tut das, damit sich die Person weiterhin der Bank verpflichtet fühlt“, sagte Rechtsexperte Richard Painter der „New York Times“. Der Professor befürchtet Interessenkonflikte. Der „New York Times“ zufolge summieren sich die Abfindungen auf 285 Millionen Dollar (267 Millionen Euro). Cohn war seit 1990 für die Bank tätig und bei der für ihre traditionell engen Drähte in die Politik bekannten US-Investmentbank zuletzt die Nummer zwei hinter Vorstandschef Lloyd Blankfein.

Middelhoff muss erneut vor Gericht

Der frühere Topmanager Thomas Middelhoff muss sich erneut vor dem Essener Landgericht verantworten. Diesmal gehe es um den Vorwurf der Anstiftung zur Untreue, wie ein Gerichtssprecher berichtete. Mit ihm auf der Anklagebank Platz nehmen werden sechs ehemalige Aufsichtsratsmitglieder von Arcandor. Ihnen werde Untreue vorgeworfen. Im Mittelpunkt steht eine Bonuszahlung in Höhe von 2,3 Millionen Euro an Middelhoff, die die Aufsichtsräte 2008 bewilligt hatten. Nur Monate später hatte der Konzern Insolvenz anmelden müssen.

Bayerische Firmen höchst zufrieden

Die bayerische Wirtschaft boomt. „Noch nie seit Beginn der BIHK-Konjunkturumfrage 1993 waren die Unternehmen mit ihrer Geschäftslage so zufrieden wie jetzt“, teilte der Industrie- und Handelskammertag am Freitag in München mit. „Fast alle Branchen erwarten stabile Zuwächse. Auch die Exporte legen wieder zu.“ Das Rekordniveau der Herbstumfrage sei noch einmal übertroffen worden. Der BIHK hatte 4000 Firmen befragt.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare