Bei den Wilderern in Bernau steppte der Bär

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Zum zweiten Mal stieg im Gasthof "Kampenwand" in Bernau der Wildererball des Trachtenvereins "D´Staffelstoaner".

Mit gut 170 zahlenden Gästen kamen heuer zwar deutlich weniger Besucher als bei der Premiere im vergangenen Jahr, aber dafür war die Stimmung überwältigend (Foto rechts). Das lag nicht nur an der Band "Huraxdax", sondern auch an der tollen Dekoration des Saales und an dem sehenswerten Programm, das der Circus "Staffelstoni" präsentierte (Foto links). Natürlich durften Clowns nicht fehlen und eine Magierin, die nach mehreren "Fehlversuchen" aus einem "hässlichen Entlein" einen stolzen Schwan zauberte. Dann galoppierte auch noch der "Bürgermeister" im Gewand eines Sultans auf einem "Ross" aus dem Saal. Die zwei Burschen, die das verkleidete Mädchen mit dem Konterfei des Rathauschefs aus dem Saal trugen, taten sich leichter, als wie wenn sie das Original hätten befördern müssen. Am Tag nach dem Wildererball kamen die Trachtler wieder zusammen - und zwar zur Jahreshauptversammlung (ein Bericht folgt). Fotos Berger / Text Dachs

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare