Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Weltraumbahnhof gesucht

Berlin – Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sucht in Deutschland nach einem möglichen Landeplatz für bestimmte Raumschiffe. Im vergangenen Jahr seien in Vorstudien verschiedene deutsche Flughäfen unter die Lupe genommen worden, unter anderem Rostock-Laage, sagte DLR-Sprecher Andreas Schütz am Donnerstag.

Ergebnisse der Untersuchungen seien ihm noch nicht bekannt. „Sicherlich ist der Dream Chaser ein mögliches Beispiel“, sagte Schütz. Das Raumschiff soll ab dem Jahr 2017 Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringen.

Das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche hatten berichtet, der Konstrukteur des Dream Chaser, das US-Luftfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation (SNC), suche in Deutschland nach Landeplätzen. Vor allem Mecklenburg-Vorpommern wäre mit wenig Flugverkehr und dünner Besiedlung ideal, sagte demnach Jürgen Drescher, der in Washington das DLR-Büro leitet.

Kommentare