Deutliche Preis-Unterschiede

Radio-Sender zeichnet Glühwein-Preise-Map für Bayern und liefert Mega-Überraschung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Glühwein wird in Bayern zu überraschend unterschiedlichen Preisen ausgeschenkt. Nürnberg überrascht.

Mit dem Winterbeginn ist es wieder Zeit für Glühwein. Eine Umfrage hat herausgefunden, wo in Bayern es besonders günstig ist. Eine Stadt ist eine besondere Überraschung.

  • Die Weihnachtsmärkte sind geöffnet und damit ist es auch wieder die Zeit für Glühwein.
  • Eine Umfrage zeigt, wo es in Bayern den teuersten und den günstigsten Glühwein gibt.
  • Der Preis auf dem Nürnberger Christkindlmarkt ist überraschend.

Der erste Advent ist vorbei, die Temperaturen fallen unter null Grad und in manchen Teilen Bayerns liegt sogar schon Schnee - die Vorweihnachtszeit hat also begonnen. Während es im Sommer kein Problem war, Zeit draußen zu verbringen, ziehen die meisten es wohl im Winter vor zu Hause zu bleiben. 

Doch es gibt eine Ausnahme, die die Massen aus der warmen Stube lockt - der Weihnachtsmarkt. Dort findet sich Weihnachtsschmuck, Bratwurstsemmel und der obligatorische Glühwein. Besonders der letzte wird für viele ein Grund sein, sich doch in die Kälte zu trauen. Der erste Weihnachtsmarkt in Bayern hat schließlich auch schon seit Mitte Oktober geöffnet.

Umfrage zeigt: Was kostet ein Glühwein auf Christkindlmärkten in Bayern?

Es gibt bekanntlich inzwischen zahlreiche Variationen von Glühwein - Weißen, Roten, Winzerglühwein oder Heidelbeerglühwein (bekannt aus Nürnberg) und viele weitere verschiedene Rezepturen, die sich von einer Region zur nächsten ändern. Doch so wie sich der Geschmack ändert, so sind auch die Preise verschieden. Der Radiosender Antenne Bayern hat dazu eine Umfrage gemacht und die Durchschnittspreise für Glühwein in ganz Bayern, alle Regierungsbezirke, Landkreise und kreisfreie Städte ermittelt. Und bei Nürnberg eine faustdicke Überraschung aufgedeckt. Aber davon später mehr.

Die Umfrage kommt zu dem Ergebnis, dass der Durchschnittspreis in Bayern bei 2,88 Euro pro Tasse liegt. 

Glühweinpreise in Bayern - Städte besonders teuer, München: teurer

Was wohl keinen überraschen wird, ist, dass in den größeren Städten mehr pro Tasse verlangt wird als in den Landkreisen. Die Differenz kann laut Antenne Bayern bis zu einem Euro sein. Bei der Stadt Bamberg wird 3,33 Euro für eine Tasse verlangt, im Landkreis Bamberg dagegen nur 2,33 Euro.

Im Vergleich von München und dem Landkreis München wäre es sogar noch mehr, nämlich: 1,66 Euro.

Das sollte allerdings nicht überraschen, schließlich ist der Glühwein in München bekanntlich besonders teuer. Der Durchschnittspreis beträgt laut der Umfrage 4,33 Euro. In München wird ja auch der wahrscheinlich teuerste Glühwein in Deutschland verkauft.

Als ebenfalls teure Städte werden noch Passau, Rosenheim, Kempten und Regensburg aufgezählt. Laut Antenne Bayern, zahlt man dort 3,50 Euro für einen Glühwein. Das sind allerdings auch eher die Ausreißer.

Video: Wie erkenne ich guten Glühwein?

Umfrage: Hier gibt es den günstigsten Glühwein von ganz Bayern

Den laut Antenne-Umfrage günstigsten Glühwein Bayerns gibt es im Landkreis Lichtenfels in Unterfranken. Dort kostet eine Tasse Glühwein durchschnittlich nur zwei Euro. Allerdings ist der Bezirk Unterfranken mit einem Durchschnittspreis von 2,65 Euro pro Tasse sowieso eher günstig. 

Aber auch in anderen Teilen Bayerns kann man günstigen Glühwein finden. Im Landkreis Unterallgäu in Schwaben und im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab in der Oberpfalz übersteigt der Preis die zwei Euro Marke um nicht viel.

Umfrage zu Glühweinpreisen in Bayern: Nürnberg mit Mega-Überraschung

Nun aber zur Mega-Überraschung aus der Christkindlmarkt-Stadt: Nürnberg, die Stadt mit dem wohl bekanntesten Christkindlmarkt der Welt, liefert den billigsten Durchschnitts-Glühweinpreis im bayerischen Städtevergleich. Eine Tasse kostet dort laut Antenne-Bayern-Umfrage 2,75 Euro im Schnitt. 

Kaum zu glauben. Haben die Kollegen da einen Fehler gemacht? Wir fragen beim Christkindlmarkt in Nürnberg direkt nach. Ergebnis: Auf dem vielleicht berühmtesten Christkindlmarkt der Welt sind die Preise dann doch etwas höher. Laut Andreas Schillinger, Geschäftsführer des „Tassenpool“, also dem Zusammenschluss aller Glühweinverkäufer auf dem offiziellen Nürnberger Markt, kostet der Glühwein dort drei Euro. Der berühmte Heidelbeer-Glühwein liegt bei 3,50 Euro. Im Schnitt also tatsächlich eher günstig im Städtevergleich, dennoch über den von Antenne errechneten 2,75 Euro.

Wir fragen beiAntenne Bayern direkt nach. „Wir haben stichprobenartig bei verschiedenen Ständen in ganz Nürnberg angerufen und daraus einen Durchschnittswert für die ganze Stadt errechnet“, sagt eine Sprecherin des Senders auf Nachfrage. Der Durchschnittswert bezieht sich also nicht nur auf den bekannten offiziellen Markt in der Altstadt, sondern auf alle Glühweinstände in ganz Nürnberg.

Jonas Hönle

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare