Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wie der Rest der Welt die Impfmüdigkeit bekämpft

Waffen und Joints als Anreiz für den Corona-Piks

Michael Keren raucht bei der „Joints for Jabs“-Veranstaltung einen Joint.
+
Michael Keren raucht bei der „Joints for Jabs“-Veranstaltung einen Joint.

Weltweit versuchen Länder, ihre Bevölkerung mit teilweise kuriosen Anreizen zum Impfen zu bewegen.

München – Nicht nur hierzulande, sondern weltweit gibt es Menschen, die (noch) nicht bereit sind, sich ein Vakzin verabreichen zu lassen. Um das zu ändern, greifen Nationen zu bisweilen kuriosen Maßnahmen. Ein Überblick.

USA: Das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ macht seinem Namen wieder einmal alle Ehre. Die Impfkampagne in den USA startete rasant, ließ aber ebenso stark wieder nach. Aus diesem Grund appellierte Präsident Joe Biden an die US-Bürger, dass sich impfen zu lassen, das „Patriotischste“ sei, was die Bevölkerung machen könne.

Verlosung: Kreuzfahrten, Flüge und Waffen gewinnen

Etwa zwei Drittel der Bevölkerung haben mittlerweile ihre erste Spritze erhalten. Damit die Zahl weiter steigt, greifen einige Bundesstaaten wie beispielsweise Washington zu bemerkenswerten Maßnahmen. Die Belohnung dort für den Gang zur Impfklinik: ein Joint! Bis zum 12. Juli läuft die Aktion noch.

Außerdem winken im ganzen Land durch Verlosungen Preise für impfwillige Menschen. Neben Kreuzfahrten, Flügen, Stipendien, Donuts oder Uber-Fahrten gibt es auch Waffen zu gewinnen.

Ein Essen mit Corona-Impfung als Nachtisch

Israel: Ein leckeres Abendessen inklusive Corona-Impfung als Nachtisch? In Israel sorgte dieses Modell für Begeisterung. In Bnei Brak, einer Vorstadt von Tel Aviv, machten sich 3800 Menschen auf zu einer kostenlosen Mahlzeit und ließen sich anschließend den Biontech-Impfstoff spritzen.

Aktuelle Artikel und Nachrichten finden Sie in unserem Dossier zur Corona-Pandemie

In Bars wurde ähnlich vorgegangen: Ließ man sich vor Ort gegen Corona impfen, gab es anschließend ein Freigetränk. Über 65 Prozent der israelischen Bevölkerung sind mittlerweile erstgeimpft – die sechsthöchste Quote weltweit. Auf den Positionen eins, zwei und drei in dieser Rubrik stehen Kanada (68,6 Prozent), Kuwait (67,3) und Großbritannien (66,7).

In Russsland gibt‘s Autos und Eigentumswohnungen

Russland: Wenig Erfolg mit ihrer Impfkampagne hatte bislang die russische Regierung. Erst 14 Prozent der Bevölkerung sind erstgeimpft. Rund 60 Prozent der Russen wollen sich nicht impfen lassen. Dabei hatte es auch im größten Land der Welt – in dem Sputnik-V verimpft wird – Verlosungen für Menschen gegeben, die sich mit dem Vakzin gegen das Virus schützen.

Sie haben eine Meinung zu diesem Thema? Klicken Sie hier und schreiben Sie uns einen Leserbrief.

Zu gewinnen gab es unter anderem Autos sowie Eigentumswohnungen. Zahlreiche Regionalregierungen im Land haben nun auf die geringe Impfbereitschaft reagiert und machen die Immunisierung für Beschäftigte bestimmter Branchen zur Pflicht.

Österreich lockt mit Impfpartys

Österreich: Die Hauptstadt Österreichs verfolgt einen ganz anderen Weg, um besonders die junge Bevölkerung zu überreden: Impfpartys sollen die Lösung in Wien sein. Dafür wurden 35 000 Impftermine freigeschaltet. Die feiernde Menge soll bei Veranstaltungen mit Live-Musik ihre Impfdosis erhalten. Da der Impfstoff von Johnson & Johnson dabei zum Einsatz kommt, genügt eine Spritze zur Immunisierung.

Kommentare