Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verbraucher

Nudel-Produkt im Rückruf: Verzehr kann schwere gesundheitliche Folgen haben

  • VonJan Oeftger
    schließen

Aktuell befinden sich Asia-Nudeln im Rückruf. Vor allem für Allergiker könnte das beliebte schnelle Gericht gefährlich werden.

Kassel – Sollte ein Lebensmittel die Gesundheit der Menschen gefährden, kommt es meistens schnell zu einem Rückruf. So ist es nun auch bei Instant-Nudeln passiert. Diese könnten bei Allergikern Probleme bereiten. Deswegen wurde der entsprechende Artikel nun zurückgerufen.

Konkret geht es um das Produkt GY Chongqing Instant Noodle - Hot & Sour Flavour. Es ist vom Hersteller Sichuan guangyou sweet potato and food products co. In den Asia-Nudeln kann Milch enthalten sein, obwohl dies nicht bei den Inhaltsstoffen auf der Verpackung angegeben ist.

Name des ProduktsGY Chongqing Instant Noodle - Hot & Sour Flavour
HaltbarkeitsdatumAlle
HerstellerSichuan guangyou sweet potato and food products co.
Verpackungseinheit20x110g bag
Diese Asia-Nudeln sind vom aktuellen Rückruf betroffen.

Aktueller Nudel-Rückruf: Hersteller warnt Allergiker, Produkt zu verzehren

Der Hersteller warnt, das Produkt nicht zu verzehren, wenn man gegen Milch allergisch ist. Wer die Nudeln zurückgibt, bekommt den vollständigen Kaufpreis zurückerstattet. Von dem aktuellen Rückruf sind alle Chargen betroffen, wie das Unternehmen in der Mitteilung bekannt gab. Betroffen sind die Bundesländer Hessen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen sowie Thüringen.

Instant-Nudeln sind von einem aktuellen Rückruf betroffen, da sie Allergikern Probleme bereiten könnten.

Außerdem sind aktuell 20 Chips-Sorten von einem Rückruf betroffen. Grund für den XXL-Rückruf ist der massenhafte Fund von pflanzlichen Inhaltsstoffen, die beispielsweise zu Vergiftungssymptomen führen können. (Jan Oeftger)

Rubriklistenbild: © Jürgen Pfeiffer/imago

Mehr zum Thema

Kommentare