Ab sofort verfügbar

Lidl überrascht mit neuem Service: Konkurrenten Edeka und Netto haben ihn längst - Das sollten Kunden wissen

Lidl Plus App
+
Mit der Lidl-Plus-App können Kunden ab jetzt beim Einkaufen sparen.
  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Lidl ist ab sofort mit seiner neuen Lidl-Plus-App auf dem Markt. So sollen Kunden noch stärker an die Marke Lidl gebunden werden.

  • Lidl geht mit neuer Plus-App für Kunden an den Start.
  • Die App bietet Rabatte und Sammelpunkte.
  • Kunden sollten sich aber bewusst sein, was die Nutzung der App mit sich bringt.

Supermärkte und Discounter müssen sich heutzutage schon einiges einfallen lassen, um Kunden langfristig zu binden. Konkurrenten wie Edeka* und Netto haben schon seit einiger Zeit Apps auf dem Markt. Nun zieht auch Lidl nach.

Bereits im Juli 2019 hatte Lidl einen Testlauf gestartet, vor allem in Spanien, Polen, Dänemark und Österreich sowie innerhalb Deutschlands in Berlin und Brandenburg. Ab jetzt steht die App für iOS und für Android in ganz Deutschland zur Verfügung.

Lidl-Plus-App: Das bietet der neue Service

  • Die App kann deutschlandweit in allen 3.200 Filialen genutzt werden.
  • Kunden erhalten spezielle Sonderangebote, Rubbellose und Coupons.
  • Zukünftig soll auch das Bezahlen an der Kasse über die App funktionieren.

Außerdem können Schnäppchenjänger nun digital in den Prospekten blättern.

Digitale Kundenkarte in der Lidl-Plus-App anlegen

Kunden legen sich durch die Registrierung in der App eine digitale Kundenkarte an, die sie an der Kasse einscannen können. So werden digitale Coupons auf ausgewählte Produkte verrechnet und Punkte gesammelt, die man später auch für Einkaufscoupons einlösen kann. Man kann sich auch den Kassenzettel digital in der App anzeigen lassen und speichern. Das spart Papier, bietet aber weiterhin die Möglichkeit, Produkte zurückzugeben, denn dafür benötigt man den Kassenzettel als Nachweis.

Lidl-App: Was der Discounter davon hat

Doch die Lidl-App gibt es aber nicht umsonst: Man sollte sich bewusst sein, dass man mit der App-Nutzung auch immer etwas von seinen Daten preisgibt. Der Lebensmittelkonzern ist an Kundendaten interessiert: persönliche Daten, Einkaufsverhalten und Vorlieben. So können etwa die Rabatte auf die Vorlieben jedes einzelnen Kunden zugeschnitten werden. Dadurch wird der Kunde gegebenenfalls wieder zu einem neuen Einkauf bei Lidl verführt.

Marketing-Offensive für die neue Lidl-Plus-App

Lidl macht zum deutschlandweiten Start auf verschiedenste Weise auf die neue App aufmerksam. Im aktuellen Prospekt finden sich auf mehreren Seiten Hinweise. Auch in den Märkten vor Ort und über Online-Werbung wird großflächig über den neuen Service informiert.

Zur Kundenbindung gehört auch ein neues Punktesystem, in dem die Kunden mit jedem Einkauf Punkte sammeln können – ähnlich zum Payback-System. So soll die Nutzung der App gefördert werden: Je öfter Kunden die App benutzen, desto höher fallen Rabatte aus. (mad) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema

Kommentare