Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hitzefalle Auto

Explosionsgefahr: Diese Dinge sollten bei Hitze auf keinen Fall im Auto bleiben

Autos parken in der Sonne
+
Wer sein Auto in der prallen Sonne parkt, sollte bestimmte Gegenstände nicht darin zurücklassen.
  • Isabella Schweiger
    VonIsabella Schweiger
    schließen

30 Grad und mehr, man fährt ins Schwimmbad oder an den See, stellt das Auto auf dem Parkplatz in der prallen Sonne ab und genießt den Sommertag. Kein Problem, wenn man darauf achtet, einige Dinge nicht im Fahrzeug zurückzulassen, denn das könnte bei hochsommerlichen Temperaturen schnell gefährlich werden.

Dass man Kinder und Hunde im Sommer nicht im Auto lässt, sollte selbstverständlich ein. Schon wenige Minuten in der prallen Sonne reichen aus und das Fahrzeug wird zur tödlichen Hitzefalle. Zuletzt kam es unter anderem in Mittenwald zu einem dramatischen Vorfall, bei dem ein Hund einen qualvollen Tod im heißen Auto gestorben ist, wie ovb24.de berichtet hat.

Doch manche Gegenstände, die viele von uns im Auto haben, reagieren empfindlich auf hohe Temperaturen, so können Flaschen und Kanister bei Hitze gefährlich werden. Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin. Leicht entflammbare Flüssigkeiten oder Gase können ab 50 Grad Explosionen verursachen. Eine Temperatur, die im Hochsommer in einem abgestellten Auto schnell erreicht ist.

Außentemperaturnach 10 minnach 30 minnach einer Stunde
20 Grad 27 Grad36 Grad 46 Grad
30 Grad 37 Grad46 Grad56 Grad
36 Grad 43 Grad 52 Grad 62 Grad

Betroffen davon sind unter anderem Deos, Desinfektionsmittel, Frostschutzmittel oder auch Reinigungsprodukte für die Autowäsche. Wer diese im Sommer sorglos im Auto liegen lässt, riskiert bei praller Sonne Unfälle.

Vorsicht auch bei Handys

Auch elektronische Geräte wie Akkus, Handys, Powerbanks oder E-Book-Reader sollten bei sommerlichen Temperaturen auf keinen Fall im Auto gelassen werden. Sie können bei direkter Sonneneinstrahlung ebenfalls explodieren. Wenn man aber keine Möglichkeit hat, diese mitzunehmen, der sollte die Geräte am besten im Kofferraum lagern, rät der ACE: „Hier ist es meistens kühler, und eine mögliche Explosion richtet weniger Schaden an.“

Übrigens: Auch Wasser und andere Flüssigkeiten dehnen sich bei Wärme aus. Damit nichts ausläuft, sollten Olivenöl, Mineralwasser und Co. im Sommer am besten direkt nach dem Einkauf aus dem Auto genommen werden.

si/dpa

Kommentare