Trennung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Michael Fassbender (36), deutsch-irischer Schauspieler, genießt seinen Erfolg – und will dennoch Berufliches und Privates trennen. „Das war immer mein ultimatives Ziel: mit tollen Regisseuren und Schauspielern zu arbeiten“, sagte er der „TV Spielfilm“.

Allerdings könne der Ruhm auch verführerisch sein. Deshalb lege er „Wert auf Privatsphäre“. „So können die Zuschauer Filme mit mir sehen, ohne meine Rollen mit dem zu vermischen, was sie irgendwo über Michael Fassbender gelesen haben.“ Fassbender ist für seine Rolle in dem Historiendrama „12 Years a Slave“ für die Golden Globes nominiert. Der Film startet am 16. Januar in den deutschen Kinos.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare