Teste dein Märchen-Wissen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kennst du dich mit Märchen aus? Zum Beispiel mit dem über den Buben Timm Thaler? Dann versuch dein Glück bei unserem Rätsel. Toi, toi, toi!

Von Rotkäppchen bis Timm Thaler

von angelika mayr

Bevor du schon gleich loslegst, erklären wir dir hier noch schnell die Regeln. Keine Angst, das Rätsel geht supereinfach: 16 Fragen stehen für dich bereit, jede hat drei Lösungen zur Auswahl. Bei jeder Antwort, die du für richtig hältst, schreibst du den vorangestellten Buchstaben auf einen Zettel – am Ende ergibt sich daraus ein Lösungssatz. Viel Spaß beim Rätseln! Den Lösungssatz verraten wir dir auf der nächsten Kinderseite.

1 Timm Thaler ist ein Bub, den alle lieben. Er ist nett, lustig – und wenn er lächelt, müssen alle um ihn herum grinsen. Dann verkauft er sein Lächeln an einen Mann, der Timm verspricht, dass er ab jetzt jede Wette gewinnt. Wie heißt der Bösewicht?

W) Lefuet

M) de Funès

V) Delon

*

2 In der Geschichte, um die es jetzt geht, wandert ein Mädchen hinaus auf die Wiesen und Felder und erkundet neugierig die Welt. Warum sollte es auch daheim bleiben? Es hat keine Eltern und kein Zuhause mehr, besitzt keine Spielsachen und hat auch sonst fast nichts – außer ein Stück Brot, das das Mädchen später sogar verschenkt. Plötzlich fällt etwas vom Himmel. Weißt du, was genau?

A) Herzen

E) Pilze

I) Sterne

*

3 Einst lebte ein hübscher Bub, der seine Mama fast jeden Tag auf den Markt begleitete. Dort verkauften sie gemeinsam Gemüse, Kräuter und Samen. Aber dann verhexte ein altes Weib den Buben in einen Zwerg mit einer langen Nase. Wie hieß er?

L) Conrad

D) Emil

R) Jakob

*

4 Rotkäppchen ist ein liebes Kind. Denn als ihre Mutter sie bittet, der Großmutter im Wald etwas Leckeres zu bringen, antwortet sie sofort: „Ich will schon alles gut machen.“ Das macht sie auch – und selbst der böse Wolf kann sie davon nicht abhalten. Was bringt Rotkäppchen der Großmutter?

O) Nüsse und Schokolade

L) Kuchen und Wein

P) Saft und Brot

*

5 Die Schönheit, die wir jetzt suchen, wird nicht nur in einem Kinderlied besungen, das du bestimmt kennst. Ein Mann namens Pjotr Tschaikowski hat sich für dieses Mädchen auch ein Ballett ausgedacht. In beiden Fällen wird von einer riesengroßen Hecke um ein Schloss erzählt, in dem das Mädchen seelenruhig schläft. Weißt du, wie das Mädchen heißt?

I) Dornröschen

F) Aschenputtel

B) Frau Holle

*

6 Es war einmal ein Zwerg, der für eine schöne Müllerstochter Stroh zu Gold spinnen sollte. Als Bezahlung forderte er ihr Kind. Aber der Zwerg ließ sich überreden und gab der Müllerstochter drei Tage lang Zeit, seinen Namen zu erraten. Nachts tanzte der Zwerg um ein Feuer und sang siegesgewiss: „Heute back’ ich, morgen brau’ ich, übermorgen hol’ ich der Königin ihr Kind.“ Weißt du, wie der Zwerg heißt?

Z) Brummbär

K) Chef

E) Rumpelstilzchen

7 In vielen Märchen reden Tiere viel und liebend gerne – ganz genau so, als wären sie Menschen. So spricht nicht nur der Wolf mit Rotkäppchen, sondern auch der Hase mit dem Igel. Erinnerst du dich noch, welches Tier zu den Söhnen eines alten Schneiders sagt: „Ich bin so satt, ich mag kein Blatt.“

E) Bär

B) Ziege

N) Esel

8 Manche Töchter haben einfach ihren eigenen Kopf – so wie die jüngste vom Meereskönig. Die kleine Meerjungfrau liebt die Menschen, das Leben an Land und träumt davon, zwei Beine statt einem Fischschwanz zu haben. In ihrem Unterwassergarten hat die Meerjungfrau deswegen auch etwas stehen, das sie als ihren größten Schatz ansieht. Was ist es?

X) Ein Kamm

E) Eine Marmorstatue     eines Buben

I) Ein Bild von einem     Prinzen

*

9 Ein Bub kommt mit einer „Glückshaut“ zur Welt. Aber damit nicht genug: Man sagt, er werde mit 14 Jahren eine Königstocher heiraten. Aber als es so weit ist, sträubt sich der König dagegen und gibt dem Buben eine Aufgabe: Er soll goldene Haare vom Kopf des Teufels aus der Hölle holen, ehe er die Königstochter heiraten darf. Wie viele Haare wünscht sich der König genau?

Y) Zwei

N) Drei

B) Vier

*

10 Ein Mädchen wird mit zwölf Jahren von einer bösen Zauberin in einen Turm gesperrt. Aus Langeweile fängt sie an zu singen – und ein Königssohn hört sie. Wie heißt das Mädchen, dem er zuruft „Lass dein Haar herunter!“?

G) Frau Füchslein

F)  Frau Trude

M) Rapunzel

*

11 Die böse Königin beneidet das Mädchen Schneewittchen, weil sie eine so helle Haut hat, so rote Wangen und Haare schwarz wie Ebenholz. So sagt es zumindest ein Spiegel. Dreimal versucht die Königin deswegen, das Mädchen zu töten. Weißt du, was sie dazu benutzt?

Ä) Gürtel, Kamm, Apfel

Ö) Spiegel, Gabel, Banane

Ü)  Bürste, Birne, Schuhe

*

12 Eines Abends steht während eines schweren Sturms ein Mädchen vor dem Stadttor und behauptet, sie sei eine waschechte Prinzessin und möchte den Prinzen heiraten. Aber dessen Mama traut ihr nicht so richtig. Diese will testen, ob das Mädchen tatsächlich eine echte Prinzessin ist. Welchen Plan hat die Königsmutter?

D) Die Prinzessin soll     Stroh zu Gold spinnen.

R) Die Prinzessin soll im     Bett durch viele Matratzen     hindurch eine Erbse spüren.

V) Die Prinzessin soll ihr     Leben in einem Buch auf-     schreiben.

*

13 Viele Märchen der Gebrüder Grimm beginnen mit den immer gleichen Worten: „Es war einmal …“ Ein gutes Beispiel dafür ist Schneewittchen. „Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab“, heißt es im ersten Satz. Weißt du, wie der typische Schlusssatz geht?

C) „Und wenn sie nicht     gestorben sind, dann leben     sie noch heute.“

E) „Das war’s. Pfirti.“

W) „Und sie hatten ein

langes und glückliches  

Leben.“

*

14 Vor urlanger Zeit lebte einmal in einer weit entfernten Stadt ein Bub namens Aladin. Er war faul und mochte die Schule ganz und gar nicht. Als er dann für einen bösen Zauberer eine magische Öllampe aus einer Höhle herausholen sollte, wurde Aladin frech – und behielt diese später selbst. Was steckte in der Wunderlampe?

Q) Ein Elefant

J)   Eine schöne Frau

H)  Ein Dschinn (ein Geist)

*

15 Als der Seefahrer Sindbad auf seiner ersten Reise auf hoher See nach langer, langer Zeit endlich auf ein Stück Land trifft, versinkt die Insel plötzlich im Meer. Warum?

L) Sindbads Mannschaft hat     sich die Insel eingebildet.

S) Ein Monstersturm     kommt auf.

E) Die Insel ist ein Fisch.

*

16 Es war einmal ein Bub, der nur drei bis vier Ellen groß war. Als er sich erwachsen fühlte, zog er aus, um sein Glück zu suchen. Und tatsächlich: Er fand magische Pantoffeln, mit denen er zu jedem Ort auf der Welt fliegen konnte, und er bekam einen Spazierstock, der ihm vergrabene Schätze anzeigte. Wie hieß dieser Glückspilz?

P) Der kleine Puck

N) Der kleine Muck

M) Der kleine Wuck

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare