TECHNIK IN KÜRZE

Technik in kürze Nachrichten w Das Mobilfunknetz der Telekom deckt bundesweit 93 Prozent der Fläche ab.

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Ariana Grande Foto: dpa

Nachrichten. w Das Mobilfunknetz der Telekom deckt bundesweit 93 Prozent der Fläche ab.

Das bedeutet im Test von allnet-flatrate.net Platz eins vor Vodafone mit 87 Prozent und Telefónica O2 mit 66 Prozent.

w Die Sky-Go-App des Münchner Bezahlkanals bietet ab sofort deutlich mehr Programme an. Alle Sky-Sender und die öffentlich-rechtlichen sind bereits verfügbar. Bis Ende Juni soll die Auswahl auf über 100 Sender steigen.

w Apple hat im ersten Quartal 2018 mit 13,8 Milliarden Dollar (11,6 Milliarden Euro) einen höheren Gewinn erwirtschaftet als Amazon in seiner kompletten Geschichte seit 1994. Das hat der US-Sender CNBC ausgerechnet.

Surftipp

Seit Ende April gibt es Nintendos Pappkarton-Bausätze „Labo“ für die Switch-Konsole. Mit den Bastelsets lässt sich viel mehr anstellen, als sich Nintendo je erhofft hat: Mit der Programmier-Software „Toy-Con Garage“ können die Nutzer eigene Anwendungen mit eigenen Papp-Konstruktionen erstellen. US-Talker Jimmy Fallon hat jetzt gezeigt, was dabei möglich ist.

In seiner Show trat Sängerin Ariana Grande auf. Sie sang, begleitet von Fallon und dessen Band, ihren Hit „No Tears Left to Cry“. Die Musiker verwendeten ausschließlich Instrumente, die aus der Switch und aus Pappkartons zusammengebastelt waren (bit.ly/switch-ariana).

Spiele

Die nächste Ausgabe des Sportspiel-Hits FIFA könnte zur Abwechslung wieder einen echten Kaufgrund bieten. Denn die Gerüchte verdichten sich, dass in FIFA 19, das im September erwartet wird, erstmals Champions League und Europa League vertreten sind. Dies verriet Evert ten Napel, der seit Jahren die holländische Version der FIFA-Reihe kommentiert. Dazu passt, dass Konkurrent Konami („PES“) und die UEFA ihre Zusammenarbeit kürzlich beendet haben.

App

Dieses Bier schäumt nur in einer App: Im neuen Simulations-Spaß Brew Town („Brau-Stadt“) stellen Spieler ihr eigenes Craft Beer her. Aufgabe ist es, die komplette Produktion einer Brauerei zu leiten. Virtuelle Brauer kümmern sich um das Ernten von Hopfen, das Abfüllen in Flaschen oder Dosen und um das Entwickeln neuer Sorten. An In-App-Käufen führt bei diesem Spiel leider kein Weg vorbei. Die kostenpflichtige Anschaffung von Hopfen oder Kronkorken fällt mit Preisen ab 1,09 Euro zumindest noch einigermaßen „maßvoll“ aus (für iOS und Android, gratis).

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare