Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Herbstgemüse

Stolze 1100,5 Kilogramm: Italiener gewinnt Kürbis-Wettbewerb

Ganz schön dicke Dinger: Für Deutschland gingen diese drei Züchter beim Kürbis-Wettbewerb ins Rennen.
+
Ganz schön dicke Dinger: Für Deutschland gingen diese drei Züchter beim Kürbis-Wettbewerb ins Rennen.

Monsterkürbisse auf der Waage: Der schwerste Kürbis Europas ist in Ludwigsburg bei Stuttgart gekürt worden. Auch die deutschen Meister nahmen teil, der Titel ging aber an einen Altbekannten.

Ludwigsburg - Der schwerste Kürbis Europas kommt erneut aus Italien. Beim Wettwiegen am Sonntag in Ludwigsburg setzte sich der Vorjahressieger und Weltrekordhalter Stefano Cutrupi mit einem 1100,5 Kilogramm-Kürbis deutlich durch - sein „schwerster“ Konkurrent war das Gemüse von Iwan Horde aus den Niederlanden mit 891,5 Kilo.

Züchter aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Italien und Österreich waren mit ihren größten Kürbissen angereist und hatten sich dem Wettbewerb gestellt.

Züchter Cutrupi aus Radda in Chianti (Italien) hatte im vergangenen Jahr mit einem 1226 Kilogramm schweren Kürbis bereits einen Weltrekord aufgestellt. Zur Europameisterschaft in diesem Jahr reiste er mit drei Kürbissen an, von denen einer in die Wertung einging. Auch die diesjährigen deutschen Meister Jakob und David Frommelt aus Erkheim (Bayern) waren beim Wiegen mit dabei. Die Brüder sind mit 15 und 17 Jahren die jüngsten deutschen Titelträger im Kürbiszüchten, sie belegten mit 789,5 Kilo den dritten Platz in der Kürbis-Wertung.

Fast alle Siegerkürbisse bleiben nach dem Wiegen im Blühenden Barock in Ludwigsburg. Sie werden beim Kürbisschlachtfest am 5. November und am Thanksgiving-Wochenende Ende November geöffnet, um an das Saatgut im Inneren zu gelangen.

In den Gärten rund um das Ludwigsburger Schloss sind bei der jährlichen Kürbisausstellung unzählige Exemplare und riesige Kürbis-Skulpturen zu sehen. Neben den Kürbissen ging es am Sonntag auch um andere Wertungen: So kamen ein Kohlrabi mit 1,9 Kilogramm und eine Melone mit 16,2 Kilogramm auf die Waage. dpa

Kommentare