Es könnte weiß werden

Wetter-Experte prognostiziert überraschend Schnee „bis nach München“ - Kältepeitsche kommt

  • Lucas Sauter-Orengo
    vonLucas Sauter-Orengo
    schließen

Der liebliche Spätherbst macht erst mal Pause. Finstere Wolken und Sturm kündigen in München den Winter an. Aber fällt auch schon der erste Schnee?

  • In München könnte es bald den ersten Schnee geben.
  • Vorher beschert ein Hoch der Stadt noch einmal reichlich Sonne.
  • Alle News und Infos rund um München finden Sie immer aktuell in unserem tz-München-Ressort*.

Update vom 19. November, 16.02 Uhr: Grau und finster ist es aktuell in der bayerischen Landeshauptstadt. Aber bringt das Wetter für München auch Schnee? Das sind sich die Experten noch uneinig. The Weather Channel meint, dass es hauptsächlich in den Bergen schneien werde, bis zu 15 Zentimeter beispielsweise im Allgäu. Dennoch könne die weiße Pracht demnach unter Umständen auch „bis nach München“ fallen. Viel mehr als weiße Dächer in der Nacht seien da nicht drin.

Schnee heute Nacht in München? Experten schließen nichts aus, aber...

Der Deutsche Wetterdienst ist da schon von Amtswegen zurückhaltender. Doch auch die behördlichen Wetter-Experten sehen den Winter kommen. Die Schneefallgrenze sinkt laut DWD in der Nacht auf Freitag auf 900 bis 700 Meter. Heißt: Im Alpenvorland kann es weiß - und glatt werden. In niederen Lagen warnt der DWD vor Glätte durch überfrierende Nässe. Ob dieser Frost jedoch bis nach München hineinzieht, sei sehr dahingestellt.

Schnee in München am Wochenende? Es wird zwar frostig, aber...

Auch wenn es sich kälter anfühlt, aktuell hat es jedenfalls noch 8 Grad in München. Und bei dichten Wolken und Regen sollten die Temperaturen in der Nacht auch nicht unter null fallen - Sturm hin oder her. Wirklich frostig wird es erst in der Nacht auf Samstag mit bis zu minus drei Grad - da aber unter klarem Himmel laut Prognose, also auch kein Schnee.

Update vom 19. November, 07.54 Uhr: München wacht an diesem Donnerstag bei kühlen sieben Grad auf. Noch ist es trocken, doch das dürfte sich bald ändern. Wetter.com nach soll es schon ab Mittag nass werden und wohl den überwiegenden Tag auch dabei bleiben. Zur Nacht auf Freitag kommt dann der angekündigte Wetter-Wechsel. Schon in der Nacht sinkt die Temperatur auf null Grad. Am Freitag schafft es das Thermometer in der Spitze auf keine vier Grad mehr, besonders in der Nacht auf Samstag wird es dann bei knapp minus drei Grad so richtig frostig.

Wetter: Eisige Temperaturen bahnen sich an - Das ist die Wahrscheinlichkeit für Schnee

Schnee könnte am Freitagnachmittag kommen. Aktuell werden Niederschlags-Signale für den Nachmittag berechnet. Bei Temperaturen von dann nur noch zwei bis drei Grad könnte die Isar-Metropole also mit ein bisschen Glück die ersten Flocken der „Saison“ erleben.

Update vom 18. November, 15.07 Uhr: Dürfen sich die Münchner über angezuckerte Dächer freuen, wenn sie am Freitagmorgen aus dem Fenster schauen? Wirklich hoch ist die Wahrscheinlichkeit für die Schnee-Premiere in der Landeshauptstadt nicht.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert für die Nacht auf Freitag allerdings „sich allmählich nach Süden, später an die Alpen und an den Bayerwald zurückziehende Niederschläge“. In der Folge könne die Schneefallgrenze auf 600 bis 800 Meter sinken. München liegt auf 519 Metern - ein gewisser Ermessensspielraum bleibt also.

Die ungemütliche Nacht veranlasst den DWD auf jeden Fall bereits zu einer Mahnung. „Glättegefahr durch gefrierende Nässe“ sei zu erwarten, heißt es. Von einem Wintereinbruch könne jedoch nicht die Rede sein, sagte ein DWD-Meteorologe. „Im Laufe des Freitags ist das Ganze schon wieder vorbei.“ Danach werde es wieder trocken in Bayern.

Wetter-Hammer: Schnee kommt - Doch davor gibt es einen echten Frühlingstag

Update vom 18. November, 10.44 Uhr: Erst lag starker Nebel über der Stadt, doch schon jetzt strahlt in weiten Teilen Münchens die Sonne. Am Nachmittag werden wetter.com nach Temperaturen von bis zu 15 Grad erwartet - also ein echter Frühlingstag. Es dürften jedoch bis zum kommenden Frühjahr die letzten so milden Stunden werden, ab Freitag (20. November) macht sich der Winter in der Stadt bemerkbar und kann bis nach München ersten Schnee mit sich bringen (siehe Meldung unten).

Erstmeldung vom 17. November

München - Kühle Nächte, milde Tage. So könnte man das Wetter in der Isar-Metropole* in den vergangenen Tagen zusammenfassen. Für den Monat November waren die Temperaturen teilweise deutlich milder als üblich, doch das könnte sich schon bald ändern. Vorher beschert ein deutschlandweites Hoch der bayerischen Landeshauptstadt jedoch nochmal Sonne pur bei Temperaturen, die man sonst nur aus dem Frühling kennt.

Wetter in München: Zwei Jahreszeiten innerhalb von 48 Stunden - der Winter kommt

Wie wetter.com und der Deutsche Wetterdienst prognostizieren, scheint in München* am Mittwoch (18. November) ganze acht Stunden lang die Sonne. Bei 15 Grad in der Spitze kann man dabei ohne Zweifel von echtem Kaiserwetter sprechen. Wer also Zeit hat, sollte den Tag in der frischen Luft verbringen, denn die milde Wetterlage ist nur von kurzer Dauer. Schon am Donnerstag soll es den Prognosen nach in München regnen, die Temperaturen fallen in der Nacht auf Freitag auf zwei Grad.

München Wetter: Der Schnee kommt! Nach frühlingshaftem Wetter folgt Temperatursturz

Am Freitag dann kommt es wetter.com nach zum ersten Wintereinbruch in der Isar-Metropole. Tagsüber erreichen die Temperaturen keine fünf Grad mehr, nachts fallen sie dann auf bis zu minus drei Grad. Dazu kommt es zu Niederschlägen, die auch als Schnee vom Himmel kommen könnten. In Richtung Wochenende stabilisiert sich die kalte Wetterlage dann, bei kühlen Temperaturen von knapp sechs Grad pendelt sich von Samstag bis Sonntag dann trockenes Wetter ein. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Felix Hörhager/dpa/picturealliance

Mehr zum Thema

Kommentare