So schmeckt Spargel besonders gut

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Wenig Aufwand: Spargel in der Folie garen.

Grundwissen Spargel:. -Klassisch werden 7 Stangen Spargel pro Person serviert.

Andere rechnen mit 500 g Spargel pro Portion (als Hauptgericht).

-Spargelkochen: In einem großen breiten Topf Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser mit Salz, Zucker und Zitronensaft kräftig (!) abschmecken.

-Spargel schälen und die Enden abbrechen. Den Spargel in das kochende Wasser legen und einmal kräftig aufkochen lassen. Die Temperatur zurückdrehen und den Spargel ca. 20 – 25 Minuten ziehen lassen.

-Frischetest: Frischer Spargel quietscht, wenn man zwei Stangen aneinanderreibt. Nur dann hat er noch genügend Feuchtigkeit in seinem Innern.

-Gekochten Spargel hebt man am besten im Sud auf.

Spargelsuppe

Abgebrochene Enden vom Spargel

1 EL Butter

1 Schalotte

1 angeknackste Knoblauchzehe

0,2 l Spargelfond

0,1 l Sahne

Zitronensaft

Gewürze: Salz, Muskat, Cayennepfeffer

Zubereitung:

1. Butter aufschäumen lassen und den Spargel mit der Schalotte und dem Knoblauch anbraten.

2. Mit dem Spargelfond ablöschen und die Sahne dazugeben. Spargel weich kochen, fein mixen.

3. Suppe mit Salz, Muskat, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Spargel mit Cedra und Zucchini

(für 2 Personen)

10 Stangen weißen Spargel

½ Cedra mittlere Größe (Zitronatszitrone aus Sizilien)

½ Zucchini

1 EL Reisessig

Meersalz

Olivenöl

für die Spargelmayonnaise

1 Eigelb, 1 Ei, 1 EL Senf, 200 ml Pflanzenöl, Salz, Cayennepfeffer, 2 EL abgekühlten Spargelsud

zur Dekoration: Schnittkresse

Zubereitung:

1. Die Cedra in feine Scheiben schneiden und mit Meersalz würzen. Olivenöl darüber geben und mit etwas Reisessig marinieren. Die Zucchini in feine Streifen schneiden und zur Cedra geben.

2. Gekochten Spargel auf einem Teller anrichten, Cedra und Zucchini auf dem Spargel anrichten.

3. Für die Mayonnaise alle Zutaten in ein hohes Behältnis geben. Kurz stehen lassen, damit sich die Temperaturen angleichen können. Mit einem Stabmixer vorsichtig von unten nach oben ziehen, bis die Mayonnaise abgebunden hat. Den Spargelsud untermixen.

4. Mayonnaise über den Spargel geben und mit Schnittkresse garnieren.

Spargel in der Folie

pro Person

1 Bogen Alufolie

6 Stangen grüner Spargel

2 Radieserl

½ Schalotte

1 Blatt Bärlauch

2 cl Sherry oder Apfelsaft (wer es ohne Alkohol möchte)

Salz und Zucker

30 g Butter

2 EL Olivenöl

1 Zitrone

Parmesan zum Hobeln

Kerbel als Garnitur

bestes Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung:

1. Backofen auf 180˚ C vorheizen.

2. Alufolie doppelt zu einem Rechteck formen. Grüner Spargel nur das untere Drittel schälen und auf die Folie legen. Die Ränder der Folie nach oben falten. Bärlauch waschen, klein schneiden und zu dem Spargel geben. Die Schalotte schälen, den Strunk abschneiden und halbieren. Die Schalotte in einzelne Schichten zerpflücken und zu dem Spargel geben. Die Radieserl waschen, halbieren und ebenfalls auf den Spargel legen. Butter, Olivenöl und Sherry oder Apfelsaft über den Spargel gießen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Alufolie zu einem Paket falten und fest verschließen.

3. Das Paket in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 20 Minuten garen. 4. Die Alufolie öffnen, etwas Zitronenschale darüber reiben und den Parmesan darüber hobeln.

5. Mit Kerbel als Garnitur und ein paar Tropfen Olivenöl servieren.

Spargel mit Morcheln

Pro Person

50 g Morcheln

5 Stangen gekochter Spargel

½ Schalotte, 1Knoblauchzehe

5 cl Sherry (beispielsweise Amontillado)

0,1 l Spargelsud

0,1 l Sahne

50 g Butter

Gewürze: Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Zubereitung:

1. Butter in einer Stielkasserolle aufschäumen lassen. Schalotte in Streifen schneiden und mit der Knoblauchzehe anbraten. Die Morcheln dazugeben und leicht salzen. Mit Sherry ablöschen und einkochen lassen. Spargelsud dazugeben und die Morcheln weich kochen. Wenn die Flüssigkeit fast verkocht ist, mit Sahne angießen und weiter auf die Hälfte einkochen lassen.

2. Den Sud passieren, die Spargelstangen halbieren und in dem Morchelsud erwärmen. Die Morcheln dazugeben, aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und in einem Teller anrichten. Mit Kerbel garnieren.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare