Rothäute stürmten die Hochburg der Schwarzen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obertaufkirchen - Ganz im Zeichen der Kommunal- und Landtagswahlen stand in der Schwindegger Bahnhofsrestauration der Faschingsball der CSU-Ortsverbände Schwindegg, Obertaufkirchen und Oberornau mit der Frauen-Union und der Jungen Union aus Schwindegg und Obertaufkirchen.

Erstmals gab die Band "Bayern 5" den nötigen musikalischen Schwung vor und hatte bereits nach kurzer Zeit den Besuchern auf der Tanzfläche mächtig eingeheizt. Damit die "Tanzwütigen" wieder durchpusten konnten, kamen die Auftritte der Garde der Bubaria Buchbach gerade recht. Zeigten sie im ersten Teil noch den Gardemarsch, so wurde es im zweiten Teil etwas lauter, denn die "Rothäute" hatten den Saal in Beschlag genommen und sie schlugen ihr Indianerlager mitten im Saal auf. Dabei zeigten sie auch Akrobatik in Vollendung und die Besucher hielten den Atem an, wenn sie die eine oder auch andere spektakuläre Übung dabei zeigten. Erst nach einigen Zugaben durfte die Garde der Bubaria Buchbach die Tanzfläche wieder verlassen. Um Mitternacht feierte der Schwindegger Ortsvorsitzende Martin Thalmeier Geburtstag, dazu trug Bürgermeister Dr. Karl Dürner im Saal ein selbstkomponiertes Lied vor. Am späteren Abend wurde dann immer mehr die Bar zu einem beliebten Treffpunkt. Für alle Ballbesucher, die etwas zu "tief ins Glas" geschaut hatten, war ein Heimfahrdienst eingerichtet. Fotos tf

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare