Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Rettungshubschrauber in Klinik

Rosenheimer (12) bei Skiunfall in Tirol schwer verletzt

Rettungshubschrauber
+
Ein Rettungshubschrauber setzt zur Landung an.
  • Tim Niemeyer
    VonTim Niemeyer
    schließen

In Tirol kam es am Samstag (26. März) zu einem schweren Skiunfall. Dabei ist ein junger Rosenheimer (12) so stark verletzt worden, dass er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Tirol - Ein zwölfjähriger Bub aus dem Landkreis Rosenheim ist beim Skifahren in Tirol schwer verletzt worden. Er sei am Samstag in Söll auf einer schwarzen Piste gestürzt und auf dem harten Schnee immer schneller talwärts gerutscht, teilte die Landespolizeidirektion Tirol mit. „Nach circa 200 Metern wurde er auf einem dort befindlichen Schwunghügel ausgehoben, in die Luft geschleudert und fiel anschließend auf den Rücken.“ Der Bub wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen.

Pressemitteilung im Wortlaut

Am Samstag (26. März) gegen 9.10 Uhr fuhr ein 12-jähriger Bub in Begleitung seines Vaters, beide deutsche Staatsbürger, in Söll auf der schwarzen Piste Nr. 42 talwärts, als er plötzlich aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz kam und auf der harten Piste, immer schneller werdend, talwärts rutschte. Nach ca. 200 m wurde er auf einem dort befindlichen Schwunghügel ausgehoben, in die Luft geschleudert und fiel anschließend auf den Rücken. Der Bub wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste vom NAH in das BKH Kufstein geflogen werden.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol