Rezepte mit Wildkräutern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gesunde Chips aus der Natur.

Zutaten für Gefüllter Camembert

1 kleine Zwiebel

100 g Frischkäse

etwas Sahne

Salz und Pfeffer

eventuell Zitronensaft

1 Handvoll gemischte Kräuter

1 Camembert

Zubereitung:

1 kleine Zwiebel sehr fein hacken 100 g Frischkäse mit etwas Sahne glattrühren, bis er streichfähig ist. In die Frischkäsefüllung die Zwiebel untermengen, mit Salz und Pfeffer (evtl. Zitronensaft) abschmecken. 1 Handvoll gemischte Kräuter (je nach Jahreszeit: Giersch, Labkraut, Löwenzahn, Wiesen-Bärenklau, Dost ...) waschen und klein schneiden. Camembert (250 g) quer durchschneiden. Nun Schicht für Schicht Kräuter – Frischkäse – Kräuter – Frischkäse ... auf die untere Hälfte des Camemberts geben. Camembert-Deckel in kleine Tortenstücke vorschneiden, aufsetzen und mit Blüten bestreuen.

Tipp: Dazu passt frisches Bauernbrot.

Zutaten für „Süßer Nesselkuchen“

250 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

125 g Zucker

2 Eier

1/8 l Milch

Außerdem: 3 große Handvoll Brennnessel- und Taubnesselblätter gemischt (entspricht etwa 100 g)

50 g gemahlene Nüsse

1 TL Backpulver

1EL brauner Zucker

Zubereitung:

Die Blätter in kochendem Wasser in ein paar Minuten weich dünsten, anschließend abtropfen lassen und sehr klein hacken. Zu den gehackten Blättern die gemahlenen Nüsse und den TL Backpulver geben und vermischen. Nun aus dem Mehl, Backpulver, Zucker, Eier und Milch einen Rührteig herstellen. Den Teig in zwei Hälften teilen. Der einen Hälfte das Blätter-Nussgemisch untermengen. Den grünen und den weißen Teig nun abwechselnd in eine gefettete Kastenform geben. Zum Abschluss den Teig mit einem Messer der Länge nach einschneiden und mit 1 EL braunen Zucker bestreuen.

Bei 175˚ C circa 50 bis 60 Minuten backen.

Tipp: Dazu passt Blütensahne.

Zutaten für Blütensahne:

1 Handvoll Blüten oder Fichtenspitzen

200 g Sahne

1 Päckchen Sahnesteif

1 Päckchen Vanillinzucker

Zubereitung:

1 Handvoll Blüten je nach Jahreszeit und Geschmack (Holunder, Wiesen-Labkraut, echtes Labkraut, Mädesüß, Lavendel oder junge Fichtenspitzen) in 200 ml flüssiger Sahne aufkochen. Über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen und am nächsten Tag durch ein Sieb abgießen. Die gekühlte Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Päckchen Vanillinzucker steif schlagen.

Zutaten für Brennnesselchips

100 g Mehl

250 ml Wasser

etwas Salz

Brennnesselblätter

Öl zum Rausbacken

Zubereitung:

Mehl, Wasser und Salz miteinander vermengen und mindestens 1 bis 2 Stunden ruhen lassen. Brennnesselblätter mit dem Nudelholz walken, damit sie nicht mehr brennen, waschen und trocken tupfen. Blätter in den Teig tauchen und sofort im heißen Öl schön resch ausbacken. Auf ein Küchenkrepp legen, damit das überflüssige Fett abtropfen kann.

Tipp: Am besten sofort servieren.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare