Respekt vor Schneelast ist groß

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Rosenheim (ls) - Nach der Tragödie in Bad Reichenhall haben auch die Verantwortlichen in Rosenheim großen Respekt vor der erdrückenden Last der Schneemassen.

Vorsorglich wurden, wie schon in der gestrigen Ausgabe berichtet, das Eisstadion und die Luitpoldhalle gesperrt. Die Sperrungen wurden auch gestern aufrecht erhalten.

Am frühen Nachmittag hatte es gestern noch geheißen, die Sperrungen würden wieder aufgehoben. Dann entschloss sich die Verwaltung aber doch, weiterhin niemanden in die beiden Hallen zu lassen. Ein Knabenturnier, das die Starbulls Rosenheim im Eisstadion veranstalten wollten, wurde abgesagt. Das Oberliga-Heimspiel der Herrenmannschaft am kommenden Freitag gegen Oberhausen dürfte aber plangemäß stattfinden können.

Die Vorsichtsmaßnahmen gelten aber nur für ältere Einrichtungen wie das Eisstadion und die Luitpoldhalle, neuere Hallen sind nicht betroffen. So können die landkreisweiten Fußballturniere um den Rosenheimer Sparkassenpokal in der Gabor-Halle am Freitag und Sonntag ebenso stattfinden wie ein hochkarätig besetztes A-Junioren-Turnier mit Nationalspielern am Samstag.

Laut Horst Winkler, Leiter des Fußball-Spielkreises Inn/Salzach, ist auch die Hallenkreismeisterschaft am Dreikönigstag in der neuen Traunsteiner Landkreishalle nicht in Gefahr.

Stattfinden wird auch das Bundesliga-Heimspiel der Wasserburger Basketball-Damen.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare