„Dieser Mann muss gestoppt werden!“

„Wie ein Diktator“: Aiwanger sieht Söder als Gefahr für Demokratie - und will koalieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hubert Aiwanger beim Politischen Gillamoos im vergangenen September

Die Freien Wähler warnen vor Markus Söder: Dieser würde mit einer absoluten Mehrheit „durchregieren wie ein Diktator“ - bremsen will Parteichef Aiwanger Söder am liebsten höchstpersönlich. Als Koalitionspartner.

München - Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger will einem Zeitungsbericht zufolge nach der bayerischen Landtagswahl mit der CSU koalieren, um Ministerpräsident Markus Söder zu bremsen. Söder sei „eine Gefahr für das Land“ und würde „durchregieren wie ein Diktator“, sollte die CSU erneut die absolute Mehrheit erhalten, zitierte die Münchner Abendzeitung den Landes- und Bundesvorsitzenden der Freien Wähler. „Dieser Mann muss gestoppt werden!“, sagte Aiwanger demnach über Söder.

Bayerns Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann hat eine Koalition mit der CSU im „Abendzeitung“-Interview dagegen ausgeschlossen. „Das geht nicht mehr zusammen, mit diesem Söder, mit dieser CSU, die alle Brandmauern eingerissen hat“, sagte Hartmann demnach. Die Grünen streiten schon länger über eine mögliche Koalition mit der CSU.

Heißer Wahlkampf startet in Gillamoos: Söder provoziert mit Aussage über Bayern

dpa/fn

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare