Kommunalwahl 2020: Konrad Linner (Gemeindeliste) will Bürgermeister von Amerang werden

Bürgermeisterkandidat Konrad Linner tritt in Amerang an.

Konrad Linner von der Gemeindeliste Amerang hat ein Leitmotiv: „Gemeinsam Gemeinde gestalten“. Wenn ihn die Ameranger ins Bürgermeisteramt wählen, will der 60-Jährige dazu beitragen, dass Wohnraum für jedes Alter und jeden Geldbeutel entsteht. Im Kandidatenporträt beschreibt er sich selbst und was ihn antreibt.

Amerang – Mein Leitmotiv ist: „Gemeinsam Gemeinde gestalten“ für alle Bürgerinnen und Bürger, für alle Generationen, für alle Ortsteile, orientiert am Gemeinwohl, nicht an Einzelinteressen.

Der Bürgermeister kann wesentlich dazu beitragen, dass ein offenes und tolerantes Klima in der Gemeinde herrscht, in dem sich alle Bürger angenommen und wertgeschätzt fühlen. Eine konstruktive und sachorientierte Zusammenarbeit von Verwaltung und Gemeinderat mit den Bürgern, unabhängig von Partei oder Wählergruppierung, ist mir ein zentrales Anliegen.

Meine wichtigsten politischen Ziele sind: Wohnraum schaffen für alle Lebensphasen und jeden Geldbeutel; Anschluss an die digitale Welt – für jeden; neue Wege gehen im öffentlichen Nahverkehr und Verkehrsberuhigung in den Ortskernen; aktive Vereine und Initiativen unterstützen, als Garant für sozialen Zusammenhalt; Handel und Gewerbe als Partner für Nahversorgung und Arbeitsplätze stärken.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. +++

Wichtige Aufgaben in den kommenden Jahren sind:

•die Entwicklung der Baugebiete und die Aktivierung von bestehenden Gebäuden für zusätzlichen Wohnraum

•der Ausbau der Kinderbetreuung, um Familie und Beruf in Einklang zu bringen, beispielsweise durch die Ausweitung der Nachmittagsbetreuung von Schulkindern, oder einen Waldkindergarten

•die Erarbeitung eines gemeindlichen Verkehrskonzeptes, mit den Schwerpunkten: Verkehrsberuhigung in den Orten, Ausbau des Radwegenetzes und bessere Anbindung an die Bahn.

Seit meinem 16. Lebensjahr bin ehrenamtlich aktiv, deshalb sehe ich die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements in Vereinen und anderen Gruppen als eine Daueraufgabe, die für eine lebendige Gemeinde von entscheidender Bedeutung ist. Dabei gilt es in unserer älter werdenden Gesellschaft, neben attraktiven Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche, besonders Angebote und Dienste für unsere Senioren auszubauen.

Mein Wunsch ist, dass sich viele Bürger aktiv für die Entwicklung unserer Gemeinde einbringen.

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Amerang. +++

Persönliches

Alter: 60

Familienstand: verheiratet,

vier Kinder

Beruf: Diplom Sozialpädagoge und prakt. Betriebs-

wirt

Hobbys: Hobbylandwirtschaft, Garten, Radfahren und Kochen

Lesen Sie auch

www.ovb-online.de

Fragen an den Kandidaten: 1. Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Am Friedlsee. Dort hab ich schwimmen gelernt und viele schöne Stunden erlebt. Es ist in jeder Jahreszeit ein Ort, an dem ich die Seele baumeln lassen kann.

2. Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würden Sie tun?

Wenn ich zaubern könnte, würde ich natürlich die Welt retten. Aber weil 24 Stunden nicht reichen, um nachhaltig was zu bewegen, würde ich einfach mit voller Kraft weiterarbeiten an einer lebenswerten Gemeinde.

3) Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Einen Klausurtag für den neuen Gemeinderat organisieren, um miteinander festzulegen, was wir in den nächsten Jahren anpacken wollen, für die Menschen in unserer Gemeinde.

Mehr zum Thema

Kommentare