Weniger Geld für die Verteidigung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

nato-länder . Brüssel – Die Verteidigungsausgaben der europäischen Nato-Staaten sind 2014 trotz der angespannten Sicherheitslage weiter gesunken.

Nach Berechnungen des Hauptquartiers in Brüssel investierten die 26 Bündnisländer insgesamt rund 250 Milliarden Dollar. Dies seien sieben Milliarden Dollar weniger gewesen als 2013, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Die europäischen Bündnisstaaten forderte der Norweger mit Blick auf die Zahlen auf, den Sparkurs aufzugeben. Um die Nato als schlagkräftiges Bündnis zu erhalten, müsse deutlich mehr investiert werden.

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare