Untreue in der Truppe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Thomas de Maizière

bundeswehr Verdacht auf Korruption bei Gewehr-Beschaffung

Koblenz/Rostock – Neuer Ärger für die Bundeswehr: Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen einen Angehörigen der Streitkräfte wegen des Verdachts auf Untreue bei der Beschaffung. Das teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Harald Kruse in Koblenz mit. Nähere Details nannte er mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht. Medien hatten berichtet, die Anklagebehörde ermittele wegen des Verdachts auf Korruption im Zusammenhang mit der Beschaffung mehrerer Gewehrtypen.

Das Bundesverteidigungsministerium arbeitet nach eigenen Angaben eng mit der Staatsanwaltschaft zusammen, Minister Thomas de Maizière (CDU) wollte sich aber nicht zum Stand der Ermittlungen äußern. Dies würde die Arbeit der Behörde erschweren, sagte der Politiker.

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare