Pressestimmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

ZUM TERROR IN SOLINGEN

„Mevlüde Genç ist um so vieles weiter als die politischen Scharfmacher und doppelzüngigen Verbandsfunktionäre. Die Mutter, Großmutter und Tante der fünf Ermordeten nennt Solingen ihre Heimat, und sie ist geblieben, obwohl ihr Heim bis heute bewacht werden muss. (...) Wenn es in diesem Land so etwas wie eine Leitkultur gibt, dann wäre sie von Mevlüde Genç zu lernen: eine Leitkultur der Humanität.“

Frankfurter Rundschau

ZU ITALIEN

„Man sollte sich nichts vormachen: Italien hat das Potenzial, den Euro in den Abgrund zu ziehen. Das Zynische daran ist: Die populistischen Parteien in Italien können bei aller Ausgaben- und Schuldenpolitik, die sie planen, letztlich darauf zählen, dass die Europäer das Land wohl vor dem Bankrott retten werden.“

Die WelT

„Neben den politischen Kräften im Inland müssen sich auch die Polterer von außen an die eigene Nase fassen. Denn die Arroganz, mit der oft auf Italien geschaut wird, hat einen großen Anteil daran, dass die populistischen Kräfte so mächtig werden konnten.“

Stuttgarter Zeitung

ZU KITAS

„Die Bertelsmann-Stiftung rechnet vor, dass acht Milliarden Euro jährlich aufgewendet werden müssten, um die Kitas bedarfsgerecht auszubauen. Der Bund will laut Koalitionsvertrag aber nur – jährlich gestaffelt – 0,5 bis zwei Milliarden reinstecken. Schon ein Grundschulkind merkt, dass die Rechnung nicht aufgeht.“

Kölner Stadt-Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare