Pressestimmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

ZU RUSSISCHEN DIPLOMATEN

„Der vereinte Westen gegen Putin. (...) 60 russische Diplomaten ausgewiesen, das Konsulat in Seattle geschlossen. Der Schachzug von Donald Trump wiegt schwerer als gedacht. (...) Auf jeder seiner Initiativen gegen Moskau (...) lastet die Hypothese der Absprachen zwischen dem Wahlkampfkomitee von Trump und dem Kreml. Dieses Mal gibt es wenig Raum für Diskussionen: Die Anordnung (...) ist ein Peitschenhieb des Kalten Krieges.“

Corriere della Sera (Rom)

„Man darf annehmen, dass die Ausweisung von Putins Diplomaten sein Verhalten nicht ändern wird. Die unvermeidliche Retourkutsche wird einen Teil des westlichen Informationsflusses aus Russland beenden und sie wird die Einflussmöglichkeiten des Westens in Moskau verringern. (...) Aber es wird demonstriert, dass Putin nicht mehr auf Täuschungsmanöver im Stil des Kalten Krieges bauen kann, um die westliche Allianz zu spalten.“

Times (London)

ZU PUIGDEMONT

„Es ist möglich, dass die deutsche Justiz der Auslieferung Puigdemonts zustimmt, aber nicht wegen des Vorwurfs der Rebellion, sondern nur wegen des Vorwurfs der Veruntreuung. Das würde dann bedeuten, dass er in Spanien nur in diesem Punkt belangt werden könnte. Der spanischen Justiz wäre das aber vermutlich zu wenig. (...) Es geht darum, gegenüber Separatisten ein abschreckendes Exempel zu statuieren. (Die Separatisten) haben den spanischen Staat herausgefordert, sie sollen seine Rache spüren.“

NZZ (Zürich)

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare