Pressestimmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

„Die Medien müssen sich mit einem US-Präsidenten beschäftigen, der lügt.

zu Donald Trump

Das ist eigentlich nichts Neues. Die Lüge ist ein etabliertes Instrument der Politik. Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair hat einmal bemerkt, dass die moderne Welt zu kompliziert sei für den einfachen Wähler. (...) Die Zeit für guten Journalismus ist so günstig wie schon lange nicht mehr, denn Lügen und Fake-News werden Appetit machen auf Fakten.“

NZZ, Zürich

„Amerikas selbst ernannte gute Freunde, insbesondere Theresa May, können nicht einfach tatenlos zusehen, wenn Trumps Ignoranz und Anmaßung ihre eigenen Interessen sowie jene einer größeren Gemeinschaft demokratischer Staaten gefährden. (...) Trump ist eine Gefahr für unsere Werte, unsere Sicherheit und unseren Wohlstand.“

The Observer, London

„Die neue populistische Internationale ist geboren. Ihre Doktrin: nationalistisch, antieuropäisch, gar „arbeiterfreundlich“. Der Besuch von Theresa May im Weißen Haus ist die offizielle Taufe. (...) Die Generalprobe, um das legendäre Verhältnis des Paares Reagan-Thatcher wiederherzustellen.“

La Rebubblica, Rom

„Diese Zeitung ist der Überzeugung, dass Trumps Ansichten über Handel und Immigration grundlegend falsch sind und dass er Amerika ärmer und unsicherer machen wird.“

Financial Times, London

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare