Pressestimmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

zu Donald Trump

„Trump ist der Ruck, den Europa nötig hatte. Die viel zu lange von den USA verhätschelten Europäer sollten die Mahnung des gewählten Präsidenten, endlich auf eigenen Füßen zu stehen, begrüßen. Fassungslos angesichts des US-Wahlergebnisses, suchen europäische Politiker verzweifelt nach dessen guten Seiten. Es gibt keine. Egal um welche Schwächen Europas als Partner der USA es auch geht – und es gibt sehr viele davon –, mit Trump dürfte die Welt, einschließlich Europa, gefährlicherer und instabiler werden.“

Financial Times (London)

zu Martin Schulz

„Mit Schulz stattet sich Deutschland innerhalb von zwei Wochen mit der dritten Anti-Trump-Figur aus, die eine größere Rolle in der Zukunft des Landes spielen könnte. Der bisherige Präsident des Europaparlaments ist die dritte Bestätigung dafür, dass der Populismus und der Anti-Europäismus die etablierten Parteien noch nicht angesteckt hat. Dass die großen deutschen Parteien der Wählerschaft zutrauen, dass sie öfter mit dem Kopf statt mit dem Bauch entscheiden, ist einzigartig.“

La Repubblica

„Martin Schulz ist ein Phänomen. Seine Redlichkeit, seine Lebensgeschichte, sein hart erarbeiteter Aufstieg zum Chef eines für 500 Millionen EU-Bürger zuständigen Parlaments sind ein Gegenbild zum selbstverliebten Pomp und Bluff, den man derzeit anderswo in der Welt zu sehen bekommt, etwa im goldglänzenden Trump Tower.“

Hannoversche Allgemeine

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare