EUROPAPARLAMENT

Parteichef springt ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Parteichef Hubert Aiwanger (r.) begrüßt Arne Gericke.

Gericke wechselt zu Aiwangers Freien Wählern. Brüssel/München – Die Freien Wähler verdoppeln die Zahl ihrer Europaabgeordneten.

Der Rostocker Parlamentarier Arne Gericke (52) hat die „Familien-Partei“ verlassen und sich mit sofortiger Wirkung den Freien Wählern angeschlossen. Das teilte FW-Bundeschef Hubert Aiwanger mit. Bisher waren die bayerische FW-Abgeordnete Ulrike Müller und Gericke Einzelkämpfer im 751 Abgeordnete zählenden Parlament.

Für Aiwanger kommt der Wechsel gelegen. Er versucht, mit den Freien Wählern bei der Bundestagswahl zu punkten; außerhalb Bayerns ist das aber extrem schwer. Gerickes Zukunft ist nun unklar; aus der Spitze der Familien-Partei heißt es, ihm wäre Listenplatz 1 bei der Wahl 2019 sicher gewesen; bei den FW natürlich nicht. Gericke war bis gestern der Bundesvorsitzende; offenbar gab es schon länger Disput über die organisatorische Neuaufstellung. Der gebürtige Hamburger (aufgewachsen in Papua-Neuguinea) lebt bei Rostock. Er will sich weiter um Sozial- und Mittelstandspolitik kümmern.  cd

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare