Neues Droh-Video gegen Europa

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kopf der IS-Attentäter von Paris: Abdelhamid Abaaoud

IS kündigt Anschläge in Großbritannien an – Tötung von Geiseln gezeigt. Neu Delhi – Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat ein neues Propagandavideo veröffentlicht, das Drohungen gegen alle Länder der Anti-IS-Koalition ausspricht und offenbar die Pariser Attentäter zeigt.

Das Video wurde über das IS-Medienportal „Al-Hajat“ und islamistische Websites verbreitet. Die europäische Polizeibehörde Europol warnte indes vor groß angelegten Anschlägen des IS in Europa.

Das Video ist knapp 18 Minuten lang und trägt den Titel „Tötet sie, wo Ihr sie findet“. Darin werden vier Belgier, drei Franzosen und zwei Iraker als die Täter präsentiert, die am 13. November in Paris eine Reihe von Bars und Restaurants, den Konzertsaal Bataclan sowie die Fußballarena Stade de France attackiert hatten. Damals waren 130 Menschen getötet worden.

Die meisten der neun mutmaßlichen Attentäter sind in dem Video einzeln dabei zu sehen, wie sie eine vor ihnen sitzende Geisel ermorden. Zugleich sprechen die in Tarnanzügen gekleideten Kämpfer Drohungen auf Arabisch oder Französisch aus: Ihre Botschaft sei „an alle Länder gerichtet“, die sich an der US-geführten Militärkoalition gegen den IS in Syrien und im Irak beteiligen. Großbritannien wird in dem Video als nächstes Terrorziel genannt.

Die Attentäter werden als „Löwen“ beschrieben, die „Frankreich in die Knie“ gezwungen hätten. Zu Beginn kommt auch ein Mann zu Wort, der dem mutmaßlichen Chefplaner der Pariser Attentate, Abdelhamid Abaaoud, ähnelt.

Das Propagandavideo zeigt auch umfangreiches Material aus der Anschlagsnacht, darunter fliehende Menschen und den Einsatz der Sicherheitskräfte.

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare