Kommunalwahl 2020: Wolfgang Nadvornik (CSU) kandidiert in Waldkraiburg

Wolfgang Nadvornik

Wolfgang Nadvornik (CSU) will Bürgermeister werden in Waldkraiburg. Er spricht darüber, warum er politisch nichts versprechen will. und was er als Erstes nach seiner Wahl machen würde.

Wissen Sie, was mich nervt? Texte wie diesen zu lesen, von Kandidaten und deren Parteien. Politiker, die viel reden und viel versprechen. Deshalb ist die Frage nach den politischen Zielen nicht so einfach zu beantworten. Ich könnte das Parteiprogramm runterbeten, dann würde ich aber auch zu denen gehören und das will ich nicht.

Die Stimmung in der Stadt könnte wesentlich besser sein, davon habe ich mich in den letzten Monaten überzeugt. Bürger, Einzelhändler und Gastronomen, sogar städtische Mitarbeiter sind unzufrieden. Wie kann eine Stadt ihren Bürgern dienen, wenn das Arbeitsklima so schlecht ist, dass man nicht gerne hingeht? Deshalb werde ich zu aller erst für neuen Teamgeist in der Verwaltung sorgen, damit wieder ein Miteinander möglich ist.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Mühldorf. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Ergebnis der Wahl in Waldkraiburg. +++

Ich verspreche gar nichts, weil das unseriös wäre. Was ich aber versichere: Ich gebe jeden Tag meiner Amtszeit 100 Prozent, um die Stadt lebens- und liebenswerter zu machen. Schnelle, unkomplizierte Lösungen, Aufgaben nach Relevanz und Priorität abarbeiten und kein Geld für Prestige-Objekte verbrennen, wie einen Standortwechsel des Waldbades, solange die Kinder des städtischen Kindergartens in einem Container untergebracht sind, der Zustand des Tierheims eine Schande ist, und die Geothermie nicht vollständig erschlossen ist. Wir wollen eine Lösung für das Rathaus finden, die die finanziellen Möglichkeiten berücksichtigt. Der Kulturreichtum ist unser Markenzeichen. Diesen gilt es zu fördern, um endlich wieder das „Wir-Gefühl“ zu entwickeln, das uns immer ausgezeichnet hat.

Persönliches über Wolfgang Nadvornik

Alter: 50

Familienstand: verheiratet

Beruf: Sportmoderator

Hobbys: Tennis, Golf, Skifahren, Gartenarbeit

Fragen an den den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Waldkraiburg:

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Nadvornik: Ich habe viele Lieblingsplätze in Waldkraiburg, mit denen ich schöne Erlebnisse und Erinnerungen verbinde. Wenn ich mich festlegen müsste, dann würde ich mich für das Waldbad entscheiden, weil ich dort einen großen Teil meiner Kindheit und Jugend verbracht habe.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Nadvornik:Ich würde den Tag so gestalten, wie jeden anderen Tag auch: Frühstücken mit meiner Familie, anschließend meinen Sohn in die Krippe bringen, um mich dann den täglichen Herausforderungen unserer Stadt zu stellen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Nadvornik:Unseren Wahlerfolg feiern und meinem Team, das monatelang mit mir und für mich gekämpft hat, einen ausgeben. Alles andere wäre gelogen.

Kommentare