Kommunalwahl 2020: Martin Krieg (Ideen für Soyen) tritt als Bürgermeisterkandidat in Soyen an

Martin Krieg

„Derzeit erlebe ich, wie wichtig den Soyener Bürgern die Zukunft ihres Dorfes ist“, sagt Martin Krieg (Ideen für Soyen). Der Soyener kandidiert als Bürgermeister und erzählt in seinem Kandidatenporträt, was ihn antreibt.

Soyen – "Dieses Interesse und Engagement würde ich als möglicher Bürgermeister gerne nutzen, um gemeinsam zukunftsweisende Pläne für unser Dorf zu erarbeiten, z. B. um im Rahmen der anstehenden Dorferneuerung eine gute Lösung für das Bahnhofsgelände zu finden. Ich kann mir u. a. auch ein Bürgerhaus vorstellen.

Als Handwerker bin ich ein Mensch der Praxis. Einer, der anpackt, doch auf der Suche nach tragfähigen Lösungen immer andere mit einbindet. Eine meiner Stärken ist die praktische Erfahrung bei der Umsetzung verschiedenster Projekte. Durch meine langjährige Selbstständigkeit bin ich es gewohnt, Verantwortung zu übernehmen und wirtschaftlich zu handeln.

Jede Bürgerin, jeder Bürger soll sich in unserem Dorf wohlfühlen und spüren, dass seine Bedürfnisse wahrgenommen und berücksichtigt werden. Ein wichtiger Punkt ist für mich die Schaffung von geeignetem, bezahlbarem Wohnraum. Besonders groß ist der Bedarf für junge Leute und bei altersgerechten, barrierefreien Wohnungen.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Ergebnis der Wahl in Soyen. +++

Berufstätige Eltern sollten ihre Kinder gut und dabei möglichst kostengünstig betreut wissen. Im Fall einer Wahl würde ich mich für die Einführung einer kostenlosen Nachmittagsbetreuung einsetzen. Außerdem schwebt mir eine Verkehrsentlastung für die Ortsdurchfahrt Soyen vor und eine Förderung und Unterstützung des Ehrenamtes.

Ich möchte ein Bürgermeister für alle Soyener werden, für Jung und Alt, für Familien mit Kindern und Alleinlebende. Gemeinsam geht mehr zusammen, und nur gemeinsam lassen sich die großen Projekte verwirklichen, die anstehen. Packen wir´s an!"

Persönliches über Martin Krieg

Alter: 55

Familienstand: in fester Beziehung lebend

Beruf: Landwirt, Karosserie- und Fahrzeugbaumeister

Hobbys: Waldarbeit, Haus- - und Hoftiere, Wandern, Kochen, Urlaub mit dem Wohnmobil

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten in Soyen

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Krieg: Dort wo der Inn und der Nasenbach zusammenfließen. An diesem herrlichen Platz in freier Natur herrscht Ruhe, Frieden und ich kann mich gemeinsam mit meiner Familie wunderbar entspannen, die Gedanken ziehen lassen und die Natur genießen.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Krieg: In diesen 24 Stunden würde ich mich am liebsten auf meinem Hof mit allen meinen Freunden und der Familie zusammensetzen, mit ihnen ratschen, gemeinsam grillen und jede einzelne Minute mit allen diesen lieben Menschen genießen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Krieg: Am Wahlabend würde ich natürlich meine Unterstützer freudig umarmen und mich bei allen, die zur Wahl gegangen sind, ganz herzlich bedanken.

Kommentare