Kommunalwahl 2020: Sebastian Winkler (FWG) will Bürgermeister von Niedertaufkirchen bleiben

Sebastian Winkler

Sebastian Winkler (FWG Niedertaufkirchen/FWG Roßbach) will Bürgermeister in Niedertaufkirchen bleiben. Er spricht über die Hauptaufgaben und draüber, was er nach seiner Wiederwahl machen würde

Niedertaufkirchen - „Als Hauptaufgabe sehe ich den Erhalt der vorhandenen Infrastruktur. In Niedertaufkirchen sind wir mit den kommunalen Einrichtungen wie Kindergarten, Kinderkrippe, Schule, Feuerwehren und Mehrzweckgebäude gut aufgestellt. Neben den vielen Straßen verfügt die Gemeinde über ein sehr weit verzweigtes Wasserversorgung- und Abwasserentsorgungsnetz.

Mit dem vielen Geschaffenen geht auch die Verantwortung einher, dieses zu erhalten. Mein Ziel ist es also, all dies zu erhalten und fortlaufend zu verbessern. Wichtig ist mir, dass weiterhin genügend Krippen- und Kindergartenplätze in der Gemeinde vorhanden sind und der Schulstandort Niedertaufkirchen erhalten bleibt.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Mühldorf. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Ergebnis der Kommunalwahl in Niedertaufkirchen.+++

Wenn möglich, das heißt wenn geeignete Flächen erworben werden könnten, möchte ich weiteres Bauland schaffen. Auch der Breitbandausbau soll weiter vorangebracht werden, damit möglichst eine gute Internetverbindung erhält. Ferner setze ich mir zum Ziel, weiterhin fair und offen über alle Sachthemen zu diskutieren, da dies die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat und den Bürgern ist.

Bei all diesen Themen ist es meiner Meinung nach wichtig, den Überblick zu bewahren und die Entscheidungen so zu treffen, dass alle Aufgaben erfüllt werden können. Eine bedeutende Aufgabe in unser flächenmäßig großen und ländlich strukturierten Gemeinde ist es sowohl den Anliegen der Bürger im Ortskern und in den Außenbereichen gerecht zu werden. Hier sind die Anforderungen in einigen Bereichen unterschiedlich. Mein Ziel ist es, auch dies zu bewerkstelligen.“

Persönliches über Sebastian Winkler

Alter: 64

Familienstand: verheiratet

Beruf: Landwirtschaftsmeister

Hobbys: Nachdem ich Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Niedertaufkirchen und Mitglied in fast allen Ortsvereinen bin, ist mein Hobby die Vereinsarbeit.

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der FWG in Niedertaufkirchen

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Winkler: In Niedertaufkirchen gibt es sehr viele schöne Orte. Da es allerdings Daheim am schönsten ist sage ich Weiperding.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Winkler: Morgens würde ich mich im Rathaus erkundigen, ob es Probleme gibt und wenn das nicht der Fall wäre, würde ich die 24 Stunden einfach mit meiner Familie, insbesondere meinen sechs Enkeln, verbringen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Winkler: Wenn ich ab dem 1. Mai 2020 weiterhin Bürgermeister sein darf, wird meine erste Aufgabe sein, das Maifest der KLJB zu besuchen und das Aufstellen des Maibaumes anzuleiten.

Kommentare