Kommunalwahl 2020: Alfred Lantenhammer (CSU/FWG/WGA) will Bürgermeister von Schönberg werden

Alfred Lantenhammer

Alfred Lantenhammer tritt am 15. März 2020 als Bürgermeisterkandidat in der Gemeinde Schönberg an. Mit diesen Ideen zieht er in den Wahlkampf.

Schönberg – "Meine Ziele habe ich klar abgesteckt: Neubau eines Feuerwehrhauses mit acht Wohnungen, Anbau am Kindergarten um einen weiteren Krippengruppenraum, eine größere Küche mit größeren Essensbereich zu schaffen. Kurzfristige Verbesserung der öffentlichen Mobilität durch Anschaffung eines E-Autos für die Bevölkerung über das Förderprojekt Landmobile.de, das der Landkreis abwickelt. Erarbeitung eines ÖPNV-Konzeptes für die Gemeinde Schönberg zusammen mit dem Landkreis Mühldorf.

Erweiterung und Aufbau des Wärmenetzes um dadurch der Bevölkerung eine günstige und nachhaltige Umstellung von Öl auf klimaneutrale Energie aus der eigenen Gemeinde zu ermöglichen.

Einbau von weiteren Fischsteigen an unseren Bächen um wieder Lebensraum für unsere Fische zu schaffen. Erweiterung der Kläranlage Schönberg um eine Denitrifikationsstufe mit Phorphorfällung um die Qualität des Eschlbaches und der Rott weiter zu verbessern. Keine landwirtschaftliche Nutzung des Klärschlammes, sondern Verbrennung.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Mühldorf. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Ergebnis der Wahl in Schönberg. +++

Beendigung des Mietvertrages der Flüchtlingsunterkünfte im Jahre 2021. Nach dem sich der Radtourismus bei uns in der Region fast verdoppelt hat, könnte ich mir auch vorstellen die Wohnungen auch für Radtouristen zu nutzen.

Das gute Verhältnis der Landwirte mit unserer Bevölkerung weiter stärken. Dass wir günstige Wasser- und Abwassergebühren haben durch die Bereitschaft der Bauern die Leitung kostengünstig in Privatgrund verlegen zu lassen, Rad- und Gehwege bauen können, Bauland für Einheimische auch in Zukunft haben, beim Gewässerschutz unterstützt werden, Flächen für Blühflächen zur Verfügung zu stellen, Halbierung der Nitratwerte unseres Grundwassers, ist ein Verdienst unsere Landwirte."

Persönliches über Alfred Lantenhammer

Alter: 54

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Beruf:Maurermeister und Landwirt

Hobbys: Geschichte, Natur, Jagd

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten von CSU, FWG und WGA in Schönberg

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Lantenhammer: In der Kirche beim Gottesdienst – kein Handy, die Seele baumeln lassen, beim Anblick der Leute kommen mir oft die besten Ideen und Lösungsansätze, nette Gespräche nach dem Gottesdienst.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würden Sie tun?

Lantenhammer: Präsident Trump und Putin zusammenholen und sie auffordern den Bürgerkrieg im Nahen Osten zu beenden und die Menschen in Frieden leben lassen. Sie hätten die Macht dazu, davon bin überzeugt aufgrund meiner Erkenntnisse mit den Umgang mit den Flüchtlingen in der Gemeinde Schönberg und im Landkreis Mühldorf.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Lantenhammer: Ich würde mich als erstes bei der Bevölkerung bedanken und ins Gasthaus Esterl gehen, um mich dort über die Ergebnisse der Gemeindewahl informieren. Ansonsten wird einfach die umfangreiche Arbeit als Bürgermeister nach Sachlage vorgeführt.

Kommentare