Kommunalwahl 2020: Thomas Schidinger (CSU) tritt als Bürgermeisterkandidat in Schnaitsee an

Thomas Schmidinger

Thomas Schmidinger tritt bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 für die CSU in Schnaitsee als Bürgermeisterkandidat an. An dieser Stelle stellt er seine Ziele vor, sollte er gewählt werden.

„Durch das gute Miteinander sowie das zielorientierte Arbeiten im Gemeinderat sind wir produktiv. So lässt sich die Stimmung im Gemeinderat am besten beschreiben. Vieles konnte in der letzten Wahlperiode erreicht werden. Hervorzuheben sind der Neubau des Dorfgemeinschafts- beziehungsweise Feuerwehrhauses in Waldhausen, das sich in der Fertigstellungsphase befindet, und die Realisierung des Kindergartens „Sonnenschein“. Es konnten auch drei Hektar Gewerbegrund erworben, ausgewiesen und auch bereits an heimische Firmen verkauft werden. Ebenso war man bei der Ausweisung von Bauland für Einheimische erfolgreich. Wichtig ist, dass wir in der Gemeinde einen Investor gefunden haben, der im Ort „Seniorenwohnen“ neu erstellt, das 33 Apartments inklusive Betreuung anbietet.

In der Verkehrssicherung konnte erreicht werden, dass der Unfallschwerpunkt Kreuzstraße durch einen Kreisverkehr entschärft wurde. In diesem Zuge konnte auch der Geh- und Radweg vom Kernort Schnaitsee zur Kreuzstraße errichtet werden. In Harpfing wurde der Erwerb des sogenannten „Volksfestplatzes“ realisiert. Nicht minder wichtig ist uns auch der ökologische Aspekt. So wurde die energetische Sanierung der Schule in Waldhausen durchgeführt. Außerdem wurde auch der Austausch der Straßenbeleuchtung (255 Lampen), von herkömmlichen Leuchtmitteln auf LED, realisiert. Allein hier werden pro Jahr mehr als 55 000 kW/h eingespart.

Wichtig ist, dass man sich neue Ziele setzt und diese möglichst zeitnah realisiert. Dazu gehört auch der Ausbau der Kinderbetreuung, in der Krippe, Kita und im Hort.

Auch der Hochbehälter für die Trinkwasserversorgung muss saniert und die Wasserverluste müssen weiter reduziert werden. Bauplätze für Einheimische und junge Familien werden ausgewiesen.

Am Herzen liegt mir im Besonderen die mehr als intakte Vereinskultur für alle Altersklassen. Was hier ehrenamtlich geleistet wird, ist unbezahlbar. Daher ist es mehr als wichtig, dass die Gemeinde hier ideell und materiell weiter unterstützt."

Persönliches über Thomas Schmidinger

Alter: 53

Familienstand: verheiratet

Beruf: hauptamtlicher

Bürgermeister; Landwirt

Hobbys: Schwimmen,

Lesen, Fußball (passiv),

sportlich aktiv sein.

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Schnaitsee

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Schmidinger: Mein Lieblingsplatz in der Gemeinde ist da, wo ich mich am wohlsten fühle. Das kann eigentlich überall sein, wie z.B. an unserem Weitsee, beim Spazierengehen, bei den Mitbürgern, im Kindergarten oder auch im Rathaus. Aber vor allem zu Hause.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun

Schmidinger: Diese Frage ist mir eigentlich zu hypothetisch. Aber wenn Sie mich fragen, dann würde ich die Welt befrieden, jede Umweltverschmutzung zurückfahren, den Hunger in der Welt stillen, Diktaturen abschaffen und für soziale Gerechtigkeit sorgen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Schmidinger: Am Montag, 16. März um 8.00 Uhr ins Rathaus gehen und mich an die Arbeit machen!

Kommentare