Kommunalwahl 2020: Andreas Uhlig (parteifrei) will für CSU Bürgermeister von Riedering werden

Andreas Uhlig

Dr. Andreas Uhlig (parteifrei) ist einer von drei Bürgermeisterkandidaten in Riedering. Er tritt für die CSU an und will unter anderem Bauland ausweisen und dem demografischen Wandel begegnen.

Riedering – In den letzten neun Jahren meines Schaffens als Geschäftsleiter der Gemeinde Riedering ist es gelungen, eine Vielzahl von Projekten mit Fachkompetenz und dem nötigen Fingerspitzengefühl in die Praxis umzusetzen. Mein wichtigstes Ziel der kommenden Jahre wird es sein, gemeinsam mit einem schlagkräftigen Team, neben den vorrangigen Pflichtaufgaben wie der Trinkwasserversorgung und der Abwasserbeseitigung, auch noch die im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten machbaren notwendigen freiwilligen Investitionen zu tätigen.

Dabei denke ich an die Ausweisung von Bauland für Einheimische, um jungen Familien Wohnmöglichkeiten anbieten zu können. Hier bearbeite ich bereits jetzt federführend mehrere Projekte, die ich im Falle meiner Wahl zum Bürgermeister ohne Zeitverlust umsetzten möchte.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. Hier finden Sie am Wahlabend, 15. März, das Wahlergebnis für Riedering. +++

Darüber hinaus ist es mein Ziel, ein auf den demographischen Wandel angepasstes Wohnraum- und Pflegeangebot zu schaffen. Es gibt schon Konzepte für Mehrgenerationenwohnen, betreutes Wohnen und Seniorenwohnen, die auf ihre Verwirklichung warten.

Auch für die Kombination aus Gewerbe und Wohnen sollen neue Angebote geschaffen werden.

Zudem muss die Gemeinde auch weiterhin in die Vereine investieren, um die bestehende vielfältige Vereinslandschaft zu erhalten. Denn unsere Vereine schaffen Nähe, Bindung und Heimatverbundenheit.

Außerdem möchte ich die Dorferneuerung in allen Ortsteilen weiter vorantreiben, das Radwegenetz verbessern und die lückenlose Versorgung mit schnellem Internet abschließen.

Hinsichtlich der Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs und des Großthemas „Brennernordzulauf“ werde ich mich - zusammen mit unseren Nachbargemeinden - bestmöglich für die Riederinger Interessen einsetzen.

Um das Wohlergehen der Gemeinde Riedering sicherzustellen, möchte ich als Bürgermeister einen unabhängigen und sachlichen Stil pflegen. Ich bin bereit, die großen Herausforderungen der nächsten Jahre anzunehmen und das Bürgermeisteramt mit Leidenschaft und Verantwortungsbewusstsein auszuüben.

Persönliches über Andreas Uhlig

Alter: 40

Familienstand: ledig

Beruf:Volljurist, Geschäftsleiter Gemeinde Riedering

Hobbys: Kultur und Sport

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Die Aussichtkapelle zur „Schmerzhaften Muttergottes“ in Söllhuben mit der atemberaubenden Rundumsicht, weil ich hier „zwischen Bergen und Seen“ entspannen und Kraft tanken kann.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Getreu dem Motto „Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche“ würde ich den Weltfrieden schaffen und den Klimawandel stoppen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Ich würde mich bei den Wählerinnen und Wählern für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Kommentare