Kommunalwahl 2020: Matthias Schlechter (CSU) will Bürgermeister von Reit im Winkl werden

Matthias Schlechter

Matthais Schlechter (CSU) kandidiert für das Bürgermeisteramt in Reit im Winkl. Er will sich für eine Lösung fürs Hallenbad und den Erhalt des Ortsbilds einsetzen. Hier sein Vorstellungsportrait.

Reit im Winkl – "In den letzten zwölf Jahren hat sich die Gemeinde Reit im Winkl gut entwickelt. Die Zeit war geprägt von hohen Investitionen wie der Schulhaussanierung, dem Straßenbau, der kommunalen Wasserver- und Abwasserentsorgung und vielem anderen mehr. Gleichzeitig gelang es, die Haushaltslage zu stabilisieren.

Ein großes Plus im Gemeinderat war die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit, die uns immer sachorientiert entscheiden ließ. Das wünsche ich mir auch für die Zukunft und werde alles dafür tun. Wir haben das „integrierte städtebaulichen Entwicklungskonzept“ (ISEK) begonnen, das uns Lösungsansätze in Bereichen der Ortsplanung geben soll. Bereit beschlossen sind Investitionen in Hochwasserschutz, Gemeindestraßen und weiterer kommunaler Infrastruktur.

Eine Lösung für das in die Jahre gekommene Hallenbad muss gefunden werden, ebenso soll der Bau- und Wertstoffhof vom jetzigen Standort verlegt werden. Sämtliche Investitionsmaßnahmen bedürfen einer soliden und nachhaltigen Finanzierung. Bezahlbarer Wohnraum muss dringend entstehen, für Einheimische, Familien und Arbeitskräfte im Ort.

Unser Ort hat viele Vorzüge, die nicht nur den Touristen, sondern auch den Einheimischen zugute kommen: Unser Orts- und Landschaftsbild, das wir erhalten müssen, ganzjährige Sportmöglichkeiten, das Kultur- und Vereinsleben, Schule und Kindergarten, die zahlreichen Dienstleister vor Ort, das Einzelhandelsangebot und vieles mehr. Das alles werden wir unterstützen und fördern.

So soll es uns gelingen, den Reit im Winklern Perspektiven für die Zukunft in Reit im Winkl zu geben und unseren Heimatort für die jetzigen und die nächsten Generationen lebens- und liebenswert zu gestalten."

Persönliches über Matthias Schlechter

Alter: 47

Familienstand: ledig

Beruf: Bankkaufmann

Hobbys: Skitouren, Langlaufen, Mountainbike- und Rennradfahren, Kochen, Reisen

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Reit im Winkl

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Schlechter: Mein Lieblingsplatz ist: Wetterkreuz, Aussichtsberg in Reit im Winkl. Von diesem kleinen Gipfel hat man eine wunderbare Aussicht auf das Reit im Winkler Tal und die heimische Bergwelt.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Schlechter: Ein großer Traum von mir ist, einmal ganz Deutschland von oben betrachten zu dürfen. 24 Stunden mit dem Hubschrauber über Deutschland zu fliegen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Schlechter: Wenn ich die Wahl gewinne, werde ich meinen neuen Gemeinderatskollegen zur Wahl gratulieren und mich bei meinen Wählern und Unterstützern bedanken. Dann gibt es nur noch eine Fraktion, und die heißt „Reit im Winkl“!

Kommentare