Kommunalwahl 2020: Georg Gäch (NRL) will Bürgermeister von Ramerberg bleiben

Georg Gäch

Georg Gäch (Neue Ramerberger Liste) ist Bürgermeister von Ramerberg - und will das Amt gerne nach der Kommunalwahl am 15. März weiterführen. Im Kandidatenporträt verrät er, was es vorhat, wo sich sein Lieblingsplatz in der Gemeinde befindet und was er als Erstes tut will, wenn er gewinnt.

Ramerberg – "Nach dem 15. März möchte ich der Gemeinde Ramerberg, unserer „großen Familie“, weiter dienen, um den eingeschlagenen zukunftssichernden Weg fortzuschreiben. Das heißt die begonnenen Bauleitplanungen, allen voran die Sportplatzverlegung, in die Rechtskraft zu führen. Grundsätzlich will ich auch in Zukunft besonders den jungen Ramerbergern und den ortsansässigen Gewerbebetrieben die Möglichkeiten eröffnen, sich in unserer Gemeinde ein eigenes Heim zu bauen beziehungsweise ihren Betrieb zu erweitern. Dies ist nur mit einer flexiblen Herangehensweise, was unseren Flächennutzungsplan betrifft, möglich. Ich möchte kein Museum Ramerberg schaffen, indem der Flächennutzungsplan auf 20 Jahre festgeschrieben wird, wie es die Mitbewerber fordern.

Ein ganz wichtiger Punkt in der neuen Legislaturperiode ist der Teilneubau des Kindergartens. Für die Erstellung eines Konzepts wurde bereits ein Architekturbüro beauftragt.

Auch in Zukunft möchte ich die Förderung unserer Ortsvereine mit aller Kraft unterstützen. Denn die Vereinsvielfalt ist das wichtigste Fundament für eine gut funktionierende Gemeinde. Die maßvolle Ertüchtigung unserer Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung gehört ebenfalls zu den Kernthemen.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. Hier finden Sie am Wahlabend das Ergebnis der Kommunalwahl in Ramerberg. +++

Was mir auch ganz wichtig erscheint, ist die Aufklärung der Bürger über die verschiedenen Zuständigkeiten in unserem Staat. Das fängt bei uns als Mitgliedsgemeinde in einer Verwaltungsgemeinschaft bereits an (beispielsweise, dass der Bürgermeister nicht automatisch Chef der VG-Mitarbeiter ist), geht weiter über die verschiedensten Sachgebiete und deren Zuständigkeit im Landratsamt, bis hinauf zum Gesetzgeber. Meines Erachtens werden die Gemeinden viel zu oft für etwas verantwortlich gemacht, was uns der Gesetzgeber vorgibt. Es sind viele mir wichtige Themen in den letzten Jahren angepackt worden und damit mitten in der Umsetzung. So entsteht unter anderem bis Mitte April eine völlig neue Homepage.

Außerdem möchte ich in Zukunft Ortsteilversammlungen mit deren Schwerpunktthemen abhalten."

Persönliches über Georg Gäch

Alter: Am Wahltag: 51

Familienstand:Getrennt lebend;zwei erwachsene Kinder (18 und 21 Jahre)

Beruf: Erlernter Beruf: technischer Fachwirt im Bereich Telekommunikation. Unternehmer im Bereich Brennholzhandel und Dienstleistungen rund ums Holz. Als ehrenamtlicher Erster Bürgermeister habe ich noch einen weiteren „Beruf“, eigentlich ist es mehr eine Berufung (leitet irgendwie nahtlos zu den Hobbys über).

Hobbys: Theaterspielen, in der freien Natur aufhalten, Hobbylandwirt (Pferdehaltung) und aktiver Feuerwehrmann.

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der Neuen Ramerberger Liste

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Gäch: In der letzten Zeit im neu in Betrieb genommenen Gemeindehaus. Ich habe gerade diesen Ort ausgewählt, da es für mich sehr schön ist mitzuerleben, wie es sich mit Leben füllt und wie dankbar die Menschen sind so etwas nutzen zu können.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Gäch: Ich würde die gesamte Menschheit von Ihren fünf größten Geißeln, das sind Habgier, Ehrgeiz, Neid, Wut und Stolz, befreien. Alles andere würde sich dann von selbst regeln.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Gäch: Ich werde zuerst ein gut gekühltes Bier genießen.

Kommentare