Kommunalwahl 2020: Josef Eisner (CSU) will in Mettenheim Bürgermeister werden

Josef Eisner

Josef Eisner kandidiert als Bürgermeister in Mettenheim. Er spricht über seine politischen Ziele und darüber, wo sein Lieblingsplatz in der Stadt ist.

Mettenheim – "Eine weiterhin gute fraktionsübergreifende Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem gesamten Gemeinderat.

Offen und unvoreingenommen mit allen neuen Aufgabenstellungen und den daran beteiligten Personen umgehen.

Politische Arbeit auf kommunaler Ebene funktioniert besser, wenn der Bürger die Möglichkeit erhält, sich zu beteiligen. Eine bürgernahe, transparente und objektive Kommunikation zu allen Generationen in allen Gemeindebereichen. Ein bürgerfreundliches Rathaus mit „Bürgermeister-Sprechstunden“, damit „wenn´s zwickt“ umgehend geholfen werden kann.

Ein gesundes und verträgliches Gemeindewachstum. Unsere ländliche Struktur soll bewahrt bleiben.

Beim Thema Jugendförderung steht unsere Gemeinde mit an vorderster Stelle. Weiterhin eine bestmögliche Unterstützung und Förderung für unsere Jugend, die Kultur, den Sport und das Vereinsleben.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Mühldorf. +++

Ein Neubau der Mehrzweckhalle, da es aus mittel- bis langfristiger Sicht die ökologisch sinnvollste Lösung ist. Somit wäre der Erhalt, die Förderung und der Ausbau von Sport- und Freizeitangeboten gesichert.

Eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit unserer Kindergarten/ Schulleitung, um für das Wohl unserer Kinder bestmöglich Sorge zu tragen. Meine Erfahrungen als mehrjähriger Elternbeiratsvorsitzender in Kindergarten und Grundschule mit einbringen.

Mobilität in jeder Lebenslage, insbesondere für Schüler und Auszubildende eine Verbesserung der Buslinien, auch landkreisübergreifend zu weiterführenden Schulen und Berufsschulen.

Der Erhalt und Ausbau von Gemeindestraßen und Radwege.

Wie bisher soll die Sanierung der Wasserversorgung und des Kanals, der Breitbandausbau (vor allem im ländlichen Raum) kontinuierlich fortgesetzt werden. Dabei soll es zu keiner zusätzlichen finanziellen Belastung der Anlieger kommen.

Weiterhin eine nachhaltige Landwirtschaft im Einklang mit der Natur, sowie eine Wertschätzung regionaler und heimischer Erzeugnisse.

Ziel ist es auch, die im Gemeindegebiet Mettenheim vorhandenen Nahversorgungsangebote aufrecht zu erhalten, sowohl im Lebensmittel- wie auch im medizinischen Bereich.

Unsere Gemeinde wird weiterhin erfolgreich sein, wenn wir das Erreichte bewahren und unser Handeln den künftigen Anforderungen anpassen."

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Mettenheim. +++

Persönliches über Josef Eisner

Alter: 45

Familienstand: verheiratet, drei Kinder

Beruf: Schreiner und Landwirt

Hobbys: Radfahren, Bergwandern, Schifahren, Kochen (a amoi für mehra, wenn´s grod is), Mitglied vieler Vereine.

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Mettenheim

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Eisner: Am liebsten bin ich dort, wo ich gebraucht werde (und wenn mi grod moi koana braucht, dann is des a amoi dahoam aufm Kanapee).

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Eisner: 24 Stunden Zeit haben wir alle jeden Tag, die wir so sinnvoll wie möglich nutzen sollten. Aber alle Möglichkeiten haben wir nicht. Deshalb sollten wir stets die kleinen und großen Chancen nutzen die wir bekommen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Eisner: Ich werde mich bei meiner Frau, meiner Familie, meinem CSU-Team und allen die mich in den letzten Wochen unterstützt haben, sowie meinen Mitstreitern für einen fairen Wahlkampf, recht herzlich bedanken. Gemeinsam mit dem neu gewählten Gemeinderat möchte ich parteiübergreifend zum Wohle der Gemeindebürger und der Gemeinde Mettenheim bestmöglichstes erreichen.

Kommentare