Kommunalwahl 2020: Michael Hörl (Grüne) tritt in Kolbermoor für das Amt des Bürgermeisters an

Michael Hörl

„Kolbermoor soll eine lebens- und liebenswerte Stadt bleiben“, fordert Michael Hörl. Er will für die Grünen Bürgermeister in Kolbermoor werden. Seine Ziele:

Kolbermoor - „Die Stadt gehört den Menschen, die darin leben. Ich möchte, dass Kolbermoor auch in Zukunft eine lebens- und liebenswerte Stadt bleibt – mit unversehrter Natur und vielfältigen Menschen, mit Chancen für alle, die hier leben. Kinder haben ihren Lebensmittelpunkt in der Kommune. Sie sind darauf angewiesen, dass gute und nachhaltige Entscheidungen in ihrem Sinne getroffen werden.

Lebendige Stadtquartiere, attraktive Generationentreffpunkte, Park- und Grünflächen sowie vielfältige Angebote in Freizeit, Kultur und Bildung schaffen eine Gemeinschaft durch Begegnung und Austausch für alle Altersgruppen. Durch eine sozial-ökologische Stadtentwicklung und eine konsequente Weiterentwicklung des kommunalen Wohnungsbaus soll bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden –  für alle Generationen.

Mit einer Verkehrs- und Stadtpolitik „für alle“ soll Kolbermoor eine fahrradfreundliche Stadt werden. Straßen, Plätze und öffentliche Verkehrsmittel werden so gestaltet, dass sich alle wohlfühlen und sicher auf Straßen, Fuß- und Radwegen bewegen können.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. +++

An erster Stelle steht bei mir die konsequente Umsetzung das Radverkehrskonzepts. Nach Beschlussfassung durch den Stadtrat müssen die sofort- und kurzfristigen Maßnahmen unverzüglich realisiert werden. Das Absenken von Bordsteinkanten schafft beispielsweise Barrierefreiheit für alle Verkehrsteilnehmer. Um die Umsetzung des Radverkehrskonzepts sicherzustellen, werde ich eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben rufen, die den Fortschritt der Maßnahmen überwacht und den Kontakt zu Verwaltung, Stadtrat und Bürger*innen hält.

Als weitere Maßnahme werde ich mich für ein neues Konzept an Stelle des veralteten Abfallmanagements in Kolbermoor einsetzen. Ein Holsystem soll die Mülltrennung für die Bürger*innen erleichtern.

Der Landkreis muss hier endlich Verantwortung übernehmen und vernünftige, nachhaltige Lösungen anbieten, z. B. ein Gebührensystem mit Belohnung bei Müllvermeidung. Weil wir hier leben!“

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Kolbermoor. +++

Persönliches über Michael Hörl

Alter: 53 Jahre

Familienstand:verheiratet, zwei Kinder

Beruf:Wirtschaftsinformatiker

Hobbies:Mit meiner Frau und Hund Bruno unsere schönen Berge erkunden

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der Grünen in Kolbermoor

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Stadt? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Hörl: Ich habe viele Lieblingsplätze, bei uns ist es halt besonders schön. Sehr gern bin ich entlang der Mangfall unterwegs, weil ich dort bei Spaziergängen mit meinem Hund Bruno zur Ruhe kommen und die Natur genießen kann. Es gibt aber noch viele Orte in Kolbermoor, die das Potential für neue Lieblingsplätze haben, wenn man sie kreativ gestaltet.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offenstünden: Was würden Sie tun?

Hörl: Ich würde mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern reden, Kinder und Jugendliche um ihre Meinung fragen, mit alten Menschen über ihre Zukunftsträume und Bedürfnisse sprechen und einen Plan für die Projekte der nächsten Jahre machen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Hörl: Ich werde mich bei all jenen bedanken, die den Ablauf der Wahl so reibungslos möglich gemachten haben und natürlich bei jenen, die mich besonders unterstützt haben. Im Bürgermeisteramt möchte ich mit allen Fraktionen gemeinsam den Tag ausklingen lassen und zu guter Letzt werde ich mit meiner Frau ein gemütliches Glas Rotwein trinken.

Kommentare