Kommunalwahl Bayern 2020

Riedering: Christoph Vodermaier (FWG) entscheidet Stichwahl für sich

Christoph Vodermaier (FWG)
+
Der neue Bürgermeister von Riedering: Christoph Vodermaier (FWG)

Christoph Vodermaier (FWG) ist neuer Bürgermeister in Riedering. Er entschied die Stichwahl mit 55,6% für sich. Andreas Uhlig (parteifrei, trat für CSU, WGS und WUS an) kam auf 44,4%. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,5 %.

Riedering - Nur drei Bürgermeisterkandidaten waren in Riedering in der ersten Runde angetreten. Dennoch konnte keiner auf Anhieb die absolute Mehrheit erringen. Nun gingen Christoph Vodermaier (FWG) und Andreas Uhlig (parteifrei, trat für CSU, WGS und WUS an) in die Stichwahl.

Außerdem wählen die Bürger einen neuen Landrat im Kreis Rosenheim. Hier stehen sich in der Stichwahl Otto Lederer (CSU) und Ulla Zeitlmann (Grüne) gegenüber.

+++ Alles zu den Stichwahlen in Stadt und Landkreis Rosenheim erfahren Sie am Wahlabend, 29. März, in unserem Liveticker. +++

+++ Wichtiger Hinweis zur Briefwahl: Nach Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 18 Uhr, können Rückkuverts nur noch direkt bei den jeweils zuständigen Gemeindeverwaltungen in die amtlichen Briefkästen eingeworfen werden. +++

Hier finden Sie am Wahlabend die Ergebnisse:

---

Das ist der frisch gewählte Gemeinderat:

CSU – 5 Sitze (0)

Marianne Loferer, Andreas Hirzinger, Thomas Grüber, Dominikus Summerer, Dr. Georg Kasberger

FBP – 1 Sitze (0)

Richard Mühlbauer

FWG – 6 Sitze (+2)

Christoph Vodermaier, Matthias Pummerer, Josef Loferer jun., Michael Richter, Christine Kreuz, Christine Banjai

SPD – 2 Sitze (0)

Karl Rothmayer, Irmgard Wagner

WGS – 2 Sitze (-2)

Sebastian Hamberger, Benedikt Ganter

WUS – 2 Sitze (+1)

Robert Langzauner, Andreas Hilger

BWGN – 2 Sitze (-1)

Josef Bergmann

Josef Lindner

Kommunalwahl Bayern 2020 - Das sind die Kandidaten bei der Bürgermeisterwahl in Riedering

Rückblick: Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl 2014

Die Wahl zum Bürgermeister in Riedering 2014 war knapp. Josef Häusler (Wählergemeinschaft Söllhuben) bekam 53,9% der Stimmen.

Rückblick: Das Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2014

Bei den Gemeinderatswahlen 2014 konnte die CSU die meisten Stimmen erzielen. Kann die Partei das Ergebnis bei der Kommunalwahl in Bayern wiederholen?

  • CSU: 24,8 Prozent (5 Sitze)
  • SPD: 10,1 Prozent (2 Sitze)
  • FWG: 20,1 Prozent (4 Sitze)
  • Wählergemeinschaft Söllhuben: 19,2 Prozent (4 Sitze)
  • Bürgerwahlgemeinschaft Neukirchen: 12,8 Prozent (3 Sitze)
  • Wählerunion Söllhuben: 7,4 Prozent (1 Sitz)
  • Freie Bürger Pietzing: 5,5 Prozent (1 Sitz)

    Die Wahlbeteiligung lag 2014 bei 65,5 Prozent.

Wahlergebnisse der Kommunalwahl Bayern 2020 LIVE

Am Wahlabend, den 15. März 2020, finden Sie hier alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2020.

Kommentare