Kommunalwahl 2020: Waltraud Hübner (CSU) will Bürgermeisterin von Grabenstätt werden

Waltraud Hübner

Waltraud Hübner (CSU) will sich für bedarfsgerechtem Wohnraum als zentrales Thema einsetzen. Sie kandidiert um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Grabenstätt. Hier ihr Vorstellungsportrait.

Grabenstätt - "Die Schaffung von bedarfsgerechtem Wohnraum ist eines der zentralen Themen in unserer Gemeinde. Damit zeitnah nutzbarer Wohnraum realisiert werden kann, müssen bestehende Bebauungspläne und Konzepte zügig umgesetzt werden. Für das geplante Wohnbaugebiet „Tüttenseestraße“ wurde der Bebauungsplan im Dezember aufgestellt – im Ortsteil Erlstätt werden wir demnächst mit der Bewerbungsfrist für Baugrundstücke beginnen können.

Für die zukünftigen Generationen werden wir neue, bedarfsorientierte Wohnkonzepte entwickeln und neuen Wohnraum für unsere jungen Leute, Familien und Senioren ermöglichen.

Angesichts zunehmender Starkregenereignisse brauchen wir eine rasche Umsetzung unter anderem der Hochwasserschutzkonzepte am Pfarrerbachl und am Mühlbach.

Unser denkmalgeschütztes Juwel, die „Alte Schule“ in Erlstätt, wieder instand zu setzen ist mir eine Herzensangelegenheit. Für die Sanierung wurden die Planungsleistungen bereits vergeben. Jetzt ist es wichtig, diese rasch umzusetzen und die damit verbundene Schaffung einer Dorfmitte für eine funktionierende Dorfgemeinschaft voranzutreiben.

Die Dorfmitte in Grabenstätt muss wieder ein lebendiger Dorfmittelpunkt mit neuer Aufenthaltsqualität, neuen Versorgungsangeboten und neuen Ideen und Maßnahmen als Treffpunkt für Bürgerinnen, Bürger und Gäste werden. Mein klares Ziel ist es, nach Amtsantritt ein Planungsgespräch mit Eigentümern und Bürgern zu führen.

Leben und arbeiten bilden in unserer Gemeinde die Säulen einer nachhaltigen Entwicklung. Daher möchte ich für unsere Gewerbetriebe zukunftsorientierte Möglichkeiten zur Erweiterung und Ansiedlung schaffen. Viele Betriebe sehen schon seit mehreren Generationen Grabenstätt als ihre betriebliche Heimat. Wir haben die Aufgabe, klare Perspektiven unter Berücksichtigung von Natur und Umwelt zu schaffen."

Persönliches über Waltraud Hübner

Alter: 45

Familienstand: verheiratet, drei Töchter

Beruf: Bankkauffrau und wirtschaftliche Führung einer Hausarztpraxis

Hobbys: mit meiner Familie beim Skifahren, wandern und musizieren.

Fragen an die Bürgermeisterkandidatin der CSU in Grabenstätt

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Hübner: Für mich als Marwangerin liegt der Tüttensee direkt vor meiner Haustüre. Als Kind habe ich dort das Schwimmen gelernt und bis heute finde ich es sehr erholsam im Tüttenseewald Zeit zu verbringen.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Hübner: Ich würde alle Entscheidungsträger der Welt zusammenbringen und unumstößliche Vereinbarungen für Frieden in der Welt und zum Klimaschutz festschreiben lassen. Für eine friedliche Zukunft unserer Heimat für uns und unsere Kinder und die Generationen darüber hinaus.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Hübner: Ich möchte eine verbindende Bürgermeisterin über Parteigrenzen hinaus für alle Bürgerinnen und Bürger sein. Die Bürger an der Entwicklung unserer Gemeinde beteiligen und mit dem gesamten Gemeinderat in einer Klausur die gemeinsamen und wichtigen Ziele für unsere Gemeinde für die nächsten sechs Jahre erarbeiten.

Kommentare