Wahl 2020: Stefan Lederwascher (CSU) will Bürgermeister in Flintsbach bleiben

Stefan Lederwascher

Einsatz für bezahlbaren Wohnraum hat sich Bürgermeister Stefan Lederwascher für die nächste Amtszeit auf die Fahnen geschrieben - vorausgesetzt, er wird am 15.März wiedergewählt

Flintsbach – „Flintsbach ist ein liebens-, und lebenswerter, schöner Ort. Dies will ich mit meinem Team für die Zukunft erhalten und für unsere Bürger weiter verbessern. Die vielfältige wertvolle Vereinsstruktur in Flintsbach hat für mich hohe Priorität. Der Breitbandausbau mit optimalem Internet wird in diesem Jahr abgeschlossen. Dann ist es möglich, die Grundschule zu digitalisieren und eine zukunftsfähige Förderung unserer Kinder zu erreichen. Junge Familien im Ort halten. Hier setze ich mich weiter für die Ausweisung von „Bauland für Einheimische“ ein. Beim unsanierten Teil der Alten Post will ich die Planungen fortsetzen und bezahlbaren Wohnraum schaffen. Die Seniorenpolitik in Flintsbach findet landkreisweit Beachtung. Ich will sie mit dem Mehrgenerationenhaus erweitern und fortsetzen.

Brennernordzulauf, es kann nur im Dialog die bestmögliche Lösung gefunden werden. Die unterirdische Trassenführung und sofortige Ertüchtigung des Lärmschutzes auf der Bestandsstrecke fordere ich, wie in der Resolution des Gemeinderates, schon seit Jahren.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. +++

Das Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Die Sanierung und Modernisierung des alten Leitungsnetzes ist mir sehr wichtig. Ebenso der Ausbau der Infrastruktur des Ortes (Straßenbau, Kanal). Die Errichtung einer Turnhalle hat für mich große Bedeutung. Ich werde weiter alle Anstrengungen unternehmen, auch Grundstückserwerb, dass es zur konkreten Planung kommt.

Unsere Freizeiteinrichtungen wie unser Schwimmbad haben einen hohen Stellenwert. Die laufende Sanierung und kontinuierliche Modernisierung, steht ganz vorne in meinem Handlungskatalog.

In der zurückliegenden Legislaturperiode konnte ich viele Projekte zum Beispiel Ergänzung Infrastruktur, Jugend- und Seniorenpolitik u.s.w. umsetzen und trotzdem den Schuldenstand verringern. Ich möchte auf diesem Weg fortfahren und mich dafür einsetzen Ziele und Wünsche zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, damit Flintsbach weiter attraktiv und lebenswert bleibt.“

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis in Flintsbach. +++

Persönliches über Stefan Lederwascher

Alter: 43

Familienstand: verheiratet, vier Kinder

Beruf: Sparkassenbetriebswirt, amtierender Erster Bürgermeister

Hobbys: Lesen, Berg gehen, Zeit mit meiner Familie

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Flintsbach

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Lederwascher: Auf unserer Burg Falkenstein gibt es einen besonderen schönen Platz neben dem Turm mit einer einmaligen Aussicht auf Flintsbach und das Inntal. Hier an dieser sehr geschichtsträchtigen Stelle ist der Eindruck besonders intensiv.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würden Sie tun?

Lederwascher: Mit meiner Familien auf eine Berghütte gehen und die Zeit genießen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Lederwascher: Ich werde mich bei allen bedanken die mich unterstützt haben, denn dies ist keine Einzel- sondern eine Gemeinschaftsleistung. Anschließend an die Arbeit gehen.

Kommentare