Kommunalwahl 2020: Nicole Bauer-Schäfer (ÜWG) will Bürgermeisterin von Edling werden

Nicole Bauer-Schäfer

Nicole Bauer-Schäfer (ÜWG) aus Edling möchte Bürgermeisterin werden. Die 47-Jährige steht in ihrer Gemeinde auch für den Einsatz rund um eine verträgliche Lösung in Sachen Wasserversorgung der Firma Meggle und der Bürger. Mehr über sich erzählt die Mutter von drei Kindern im Kandidatenporträt.

Edling – "Ich sehe das Amt der Bürgermeisterin als Moderatorin, die Ideen abfragt und daraus Ziele formuliert. Die verschiedenen Interessen möchte ich zu einem guten Kompromiss zusammenführen und rechtzeitig nötige Entscheidungen treffen.

Deshalb möchte ich mein absolutes Augenmerk auf die Transparenz der Gemeindearbeit legen. Ich werde den Edlinger Bürgern in Gesprächen für deren Anregungen oder die Lösung ihrer Probleme zur Verfügung stehen. Nur durch diese Vielzahl an Informationen kann die Gemeindearbeit im Sinne aller Bürger ausgeführt werden.

Der Münchener Speckgürtel breitet sich immer weiter bis in unsere Region aus. Deshalb sehe ich es als notwendig an, hier aktiv die Weichen für eine verträglich-moderate Weiterentwicklung unserer Gemeinde zu stellen. Dies betrifft nicht nur die Daseinsgrundversorgung, sondern auch die gesamte Verkehrssituation in Edling; angefangen vom Ausbau des Bahnhofes, den daraus resultierenden notwendigen Parkplätzen bis hin zur allgemeinen Verkehrsproblematik.

+++ Kommunalwahl 2020 in Bayern: Hier finden Sie alle Bürgermeisterkandidaten in den Gemeinden im Landkreis Rosenheim. +++

Außerdem möchte ich mich durch eine langfristige Planung des Wohnungsbaus dafür einsetzen, dass Einheimischen in Edling bezahlbares Bauland und bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung stehen.

Ich möchte Edling schrittweise zu einer klimaneutralen Gemeinde hinführen, um diese den nachfolgenden Generationen lebenswert zu übergeben. Hier, denke ich, sind Flächen- und Raumplanungen von Nöten, Gedanken über eine Ortskernbelebung sowie Maßnahmen für attraktiven und sicheren Fußgänger- und Radverkehr zu treffen.

Die Förderung und Unterstützung des Vereins- und Kulturlebens durch die Gemeinde Edling, sei es logistisch oder finanziell, ist mir sehr wichtig. Nur so kann unsere Dorfgemeinschaft langfristig am Leben erhalten werden und Edling wird sich nicht zu einem neuen „Schlafort“ im Münchener Umland entwickeln.

Die Umsetzung dieser Punkte erfordern ein weitblickendes Finanzmanagement für unsere Gemeinde. Dies möchte ich aktiv in Angriff nehmen."

+++ Hier finden Sie am Abend des 15. März 2020 das Wahlergebnis von Edling. +++

Persönliches über Nicole Bauer-Schäfer

Alter: 47

Familienstand: verheiratet; drei Kinder (2,13 und 11 Jahre)

Beruf: Selbständig im Bereich Finanzen/Buchhaltung

Hobbys: Aktivitäten mit meiner Familie, Klavier spielen, Ausflüge mit dem Trachtenverein Almrausch  Wasserburg, Reisen

Fragen an die Bürgermeisterkandidatin der ÜWG in Edling

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Bauer-Schäfer: Sehr gerne verbringe ich Zeit am Brandmeier Weiher. Hier im Wäldchen am See genieße ich die Natur und kann neue Energie tanken.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Bauer-Schäfer: Ich würde die Fußgänger- und Radunterführung von Hochhaus nach Steppach/Lindenpark verwirklichen. Außerdem würde ich eine für alle Seiten (Gemeinde Edling, Firma MEGGLE AG, Stadt Wasserburg) verträgliche Lösung bezüglich der Wasserversorgung der Firma MEGGLE AG ausarbeiten und die nötigen Vorkehrungen treffen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Bauer-Schäfer: Nach meinem Wahlgewinn würde ich für die Bürger vermehrt Möglichkeiten schaffen, mir Ihre Anliegen und Ideen in persönlichen Gesprächen mitzuteilen. Ferner würde ich in Zusammenarbeit mit Experten grundlegende Überlegungen zur Orts- und Gemeindeentwicklung anpacken.

Kommentare