Kommunalwahl 2020: Stefan Reichelt (CSU) bewirbt sich als Bürgermeister in Chieming

Stefan Reichelt

Wir stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Gemeinde, kündigt Stefan Reichelt CSU) an. Er bewirbt sich für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Chieming. Hier sein Vorstellungsprofil.

Chieming - "Bei der von uns durchgeführten Bürgerbefragung im Herbst 2019 kristallisierten sich zwei Themen heraus, die den Chiemingern am wichtigsten sind: bezahlbarer Wohnraum und die Verkehrssituation. Diese Themen packen wir als erstes an.

Am Wohnungsmarkt soll jede Generation berücksichtigt werden. Wir stärken so auch das Ehrenamt und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Gemeinde. Dazu benötigen wir zeitgemäße Wohnkonzepte für Jung und Alt. Um Ortsansässigen eine Perspektive zu bieten werden wir Konzepte entwickeln, um bezahlbare Wohnungen zu ermöglichen.

Wir müssen in unsere Verkehrsinfrastruktur investieren. Oberste Priorität hat dabei die Verkehrssicherheit für Schulkinder, Fußgänger und Fahrradfahrer.

Mobilität im Alter: Durch unsere ländliche Struktur ist die Mobilität im Alter gefährdet. Durch die Schaffung eines Bürgertaxis für Null Euro Eigenbeteiligung ermöglichen wir unseren Bürgern auch im Alter die benötigte Mobilität.

Mit über 275 000 Übernachtungen jährlich bildet der Tourismus eine wichtige Säule für die Betriebe in der Gemeinde. Mit der Sanierung des „Haus des Gastes“ wurde in wichtiger Meilenstein in der Förderung des Tourismus erreicht. Auch in Zukunft sollen sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen.

Für mich ist die Bewahrung unserer schönen Heimat gleichzeitig Auftrag und Motivation. Große Erfolge wurden beim Artenschutz bereits erzielt: Bienenlehrpfad, Blühwiesen und Streuobstwiesen auf gemeindlichen Flächen. So erhalten wir unsere liebens- und lebenswerte Heimat – auch in Zukunft."

Persönliches über Stefan Reichelt

Alter: 50 Jahre

Familienstand: verheiratet, drei Kinder

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Laufsport, Bergwandern, Musizieren und Singen

Fragen an den Bürgermeisterkandidat der CSU in Chieming

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Reichelt: Ein Bankerl am Chiemseeufer in der Nähe des Begegnungsplatzes. Von da aus kann man über den See auf die heimischen Berge blicken und sich über die wunderschöne und einzigartige Heimat freuen.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würde Sie tun?

Reichelt: Ich würde die Kriege dieser Welt beenden und den Klimawandel stoppen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Reichelt: Mich bei den Bürgern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken – und dann konkrete Taten folgen lassen.

Kommentare